Neu in Berlin

Der Puppenmacher aus der Solmsstraße

„Alla hopp Puppen“ heißt das Atelier, das Modedesigner Karl Schlarb in Kreuzberg eröffnet hat

Modedesigner Karl Schlarb (45) aus Mitte hatte schon lange den Wunsch, Modedesign mit Literatur zu verbinden. Nach zehn Jahren als Buchhändler kam er auf die Idee, Romanfiguren und Schriftsteller als Puppen nachzubauen und für diese Mode zu entwerfen. Im Juli 2010 machte er sich mit seinem Atelier „Alla hopp Puppen“ an der Solmsstraße 30 in Kreuzberg selbstständig (allahopppuppen.de). Etwa 300 bis zu 70Zentimeter große Puppen aus Baumwolle, Styropor, Sand und Latex hat Schlarb schon entworfen und eingekleidet. „Meine Vision ist, ganze Romane nachzubauen“, sagt Karl Schlarb. Mit den Puppen können Werbe- und Trickfilme gedreht, Bücher illustriert oder Kinder für Literatur gewonnen werden. Für seine Existenzgründung förderte ihn die Agentur für Arbeit mit einem Kredit.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de