Unter 20 Euro

Kräftig und deftig in Friedrichshain

Einen Hauch Bulgarien bringt das Primaria nach Friedrichshain.

Kräftige Suppen, viel Schafskäse, in Tontöpfen gebackene Auberginen, marinierte Paprika und mehr. Schön, dass es auch auf den kulinarisch dicht besiedelten Straßen immer noch Nischen zu besetzen gibt.

Das kleine Lokal hat schon am Nachmittag viele Gäste, die auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen kommen oder ein spätes Frühstück zu sich nehmen. Letzteres wird immerhin bis 18 Uhr serviert. Zum Beispiel das traditionelle bulgarische (4,50 Euro). Dazu gehört mit Ei angebratenes Toast, dazu Schafskäse, Marmelade und Salatbeilage. Die Atmosphäre im Lokal ist persönlich und der Service ordentlich.

Dem Ruf der bulgarischen Küche, sie stehe für deftige Gerichte, wird das Primaria durchaus gerecht. Doch kann der Schopska-Salat (5,50 Euro) aus Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Paprika, bestreut mit geriebenem Schafskäse, auch durchaus ein leichtes Vergnügen sein. Vollständig genießen kann man das südosteuropäische Kolorit aber erst bei gehaltvollen Vorspeisen, den Meseta, und den bulgarischen Spezialitäten.

Marinierte Paprika oder Zucchini, wahlweise Pasten aus Auberginen, Paprika und Knoblauch oder Quark, Gurken, Dill und Nüssen werden vorab gereicht. Mit einer trüben Sauerampfersuppe (3,20 Euro) lässt sich vorzüglich fortfahren. Der gebackene Schafskäse, mit Zwiebeln und Tomaten auf den Teller geschichtet und mit Spiegelei serviert (6,10 Euro), ist etwas für Schafskäseliebhaber. Alle anderen Zutaten sind eher Beiwerk. Ein Wein aus Bulgarien allerdings stellt die Geschmacksbalance wieder her. Und schmeckt.

Primaria Gärtnerstraße 12, Friedrichshain, Mo.-Fr. 12-24 Uhr, Sbd./So. 11-24 Uhr, Tel.: 29 04 49 76, www.primaria.de

Bewertung

Geschmack ***

Ambiente ***

Service ****

Preis/Leistung ****

Gesamt ***