Aktion

Protest an der East Side Gallery

Am Sonntag um 14 Uhr ruft das Bündnis „East Side Gallery retten“ zu einer weiteren Kundgebung an der Mühlenstraße in Friedrichshain auf.

Damit wollen Künstler, Klubs und Initiativen erneut gegen die geplanten Neubauten auf dem einstigen Todesstreifen und die Versetzung von Teilen der Gallery protestieren. Als Redner seien keine prominenten Künstler eingeladen worden, sondern Politiker aus der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) Friedrichshain-Kreuzberg, teilte die Initiative „Mediaspree versenken“ mit. Die Kundgebung ist für 5000 Teilnehmer angemeldet. Bislang haben mehr als 86.000 Menschen auf der Internetseite change.org eine Petition gegen die Bebauung unterzeichnet.