Meldungen

BerlinNews I

Winterwetter: Parks können noch nicht wie gewohnt öffnen ++ Verbrechen: Münzhändler wurde Opfer eines Raubmordes

Parks können noch nicht wie gewohnt öffnen

Große Grünanlagen wie der Britzer Garten und die Gärten der Welt können wegen des strengen Winters nicht wie gewohnt zu Ostern in die Saison starten. In den Gärten der Welt in Marzahn müssen laut Parkmanagerin Beate Reuber die asiatischen und der orientalische Garten auch über die Ostertage geschlossen bleiben. „Es läuft auch noch kein Brunnen“, sagte Reuber. Beide Anlagen sind aber dennoch für Besucher geöffnet. Im Britzer Garten in Neukölln stehen rund 30.000 Stiefmütterchen und diverse andere Pflanzen bereit, die bereits in der vergangenen Woche in die Erde sollten. „Bei uns herrscht Stillstand“, sagte Sprecherin Marina Goertz. Immerhin seien aber bereits 13 Osterlämmer geboren, die die Besucher ab Ostern sehen können.

Münzhändler wurde Opfer eines Raubmordes

Der 73 Jahre alte Münzhändler, der tot in seinem Laden in Moabit gefunden wurde, ist vermutlich Opfer eines Raubmordes geworden. Inzwischen hat die Polizei die ersten elf Hinweise zu dem Fall, aber noch keine heiße Spur, sagte eine Polizeisprecherin. Eine Obduktion ergab, dass schwere Verletzungen am Oberkörper zum Tod des Mannes geführt haben. Eine Angehörige hatte den Toten am Mittwoch in dem Geschäft in der Beusselstraße gefunden und den Notarzt alarmiert. Der konnte nichts mehr tun. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen, die am Mittwoch an dem Münzgeschäft verdächtige Beobachtungen gemacht haben.