Info

Berlin und sein Personal

Zustand Momentan sind noch knapp 114.000 Menschen im öffentlichen Dienst in Berlin beschäftigt, die sich 104.000 Vollzeitstellen teilen. Bis 2016 soll die Zielzahl von 100.000 Stellen erreicht sein, die Bezirke sollen dafür noch 1400 Stellen abbauen, das Land den Rest. Dann liegen viele Jahre des Personalabbaus hinter Berlin. 1998 hatte Berlin noch fast 50.000 Beschäftigte mehr im öffentlichen Dienst als heute.

Altersstruktur Ein Problem entsteht Berlin dadurch, dass in den vergangenen Jahren wegen des Personalabbaus wenig Nachwuchs eingestellt wurde und dadurch der Altersschnitt der Mitarbeiter hoch ist. In den nächsten Jahren werden überdurchschnittlich viele von ihnen altersbedingt ausscheiden. Jährlich sind mehr als 3000 Mitarbeiter von der Pensionierungswelle betroffen, in den Bezirken jeder vierte.

Einstellungen Angesichts dieser Lage hat der Finanzsenator kürzlich erstmals wieder grünes Licht für Neueinstellungen gegeben. Nach vielen Warnungen der Beschäftigtenvertretungen hat der Senat nun vor, noch vor Erreichen des 100.000-Stellen-Ziels wieder Personal einzustellen. Neukölln und Tempelhof-Schöneberg dürfen als erste Bezirke selbstständig einstellen, weil sie ihre Zielmarke schon erreicht haben.