Info

Kiez-Tipps: Bar, Café und Restaurant

Südwestbar Wie praktisch: Im gleichen Gebäude wie das Theater gibt es auch noch eine gemütliche Bar. Für die Mitarbeiter und Schauspieler vom Theater eine lieb gewonnene Möglichkeit, nach den Vorstellungen noch gemeinsam einen Absacker zu trinken und, wie Karin Bares sagt, „erst einmal runterzukommen“. Im Sommer kann man auch draußen sitzen.

Südwestkorso 64, täglich ab 19 Uhr geöffnet

Rüdesheimer Platz Fünf Minuten Fußweg vom Kleinen Theater entfernt liegt der Rüdesheimer Platz, ein Stückchen Berlin „wie ein Kurort im Taunus“. Besonders wenn in den Monaten von Mai bis Oktober täglich Winzer und Weinverkäufer den Platz besiedeln, um ihre guten Tropfen an den Mann zu bringen. An lauen Sommerabenden gönnen sich die Kiezbewohner auf dem Platz scharenweise ihr Weinpicknick.

U-Bahn Rüdesheimer Platz (U3)

Springl’s Wenn sich der Hunger meldet, läuft Karin Bares häufig einfach über die Straße und schräg gegenüber von ihrem Theater hinein ins Springl’s, Café und Restaurant in einem. Im Angebot ist dort eine leckere Mischung an Speisen, von Pasta über Salat bis zu Fleischgerichten. „Es gibt Schnitzel- oder Burgertage, da kann man wirklich gut zu Mittag essen.“

Südwestkorso 14, Tel. 0176 530 70 151

Friedhof Stubenrauchstraße Ein wunderbar entspannender Ort, wie Karin Bares findet, „eigentlich zu jeder Jahreszeit“. Wer eine Kreativpause braucht oder kurz seine Ruhe sucht, kann hier spazieren gehen oder einfach im Grünen sitzen. Und irgendwie weht auch hier Theaterluft, denn auf dem Friedhof liegt schließlich Marlene Dietrich begraben. Und gleich daneben ein anderer berühmter Berliner Künstler: der Fotograf Helmut Newton.

Stubenrauchstraße / Fehlerstraße