Clubcheck

Im Rausch der Elektronik

Mit einem echten Schmankerl wartet die „Killekill-Party“ am Freitagabend im Suicide Circus an der Revaler Straße 99 in Friedrichshain auf. Neben den Residents Flush und Hanno Hinkelbein werden AnD und Sunil Sharpe hinter die Turntables treten, zwei Protagonisten der britischen Techno-Avantgarde, die Überreste von Industrial mit Rave-Elementen verschmelzen. Ab Mitternacht und für zehn Euro Eintritt.

„So Wicked“, das monatliche Meeting für Liebhaber jamaikanischer Styles, holt für seine Veranstaltung im Hangar 49 an der Holzmarktstraße 15-17 in Mitte am Sonnabend preisgekrönte Gäste ins Haus. Splendid Sound aus dem polnischen Breslau wurde auf dem ersten Eurocup Clash in Berlin bereits die Siegerkrone aufgesetzt, nun sind sie zurück in der Stadt, um eine wilde Party zu feiern. Los geht’s um Mitternacht, der Eintritt kostet acht Euro.

Im Festsaal Kreuzberg an der Skalitzer Straße 130 wird am Sonnabend mit „Favela Boomtown“ eine ordentliche Elektrosession abgehalten. Headliner des Abends sind die experimentierfreudigen Jungs von Wareika, die neben Apparaten und Synthies auf der Bühne auch Instrumente wie Gitarren oder Schlagzeug einsetzen. Außerdem dabei: David Ripper, The Bugs, Heimlich Knüller und Henrik Deroux. Ab Mitternacht und für zehn Euro Eintritt.