Das Beste am Donnerstag

Lesung: Tuvia Tenenbom und die deutsche Identität

20:00: Was der als Sohn eines Rabbiners in Jerusalem geborene Tuvia Tenenbom, jetzt Leiter des von ihm gegründeten Jewish Theatre of New York, als die typische deutsche Identität erkannt zu haben glaubt, hat schon vor Veröffentlichung seines Buches „Allein unter Deutschen“ heiße Kontroversen ausgelöst. Wie selbstgerecht, narzisstisch und antisemitisch Deutschland tatsächlich ist, kann mit dem Autor persönlich diskutiert werden.

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Linienstraße 227, Mitte, Tel. 24 06 57 77, Karten ab 8 Euro