Meldungen

BerlinNews II

Gesetzesvorhaben: Senat will gegen Ferienwohnungen vorgehen ++ Festnahme: Männer versuchen Einbruch bei Feinkost Rogacki ++ Brandstiftung: Unbekannte Täter zünden Telekom-Wagen an ++ Debattier-WM: Studenten aus Freiburg Vize-Weltmeister ++ Sachbeschädigung: Videothek mit Steinen und Feuer attackiert

Senat will gegen Ferienwohnungen vorgehen

Angesichts der schwierigen Situation auf dem Berliner Immobilienmarkt will der Senat die Zweckentfremdung von Wohnungen wieder verbieten. In den Bezirken mit einem knappen Angebot sollen Eigentümer Mietwohnungen nicht mehr als Ferienwohnungen anbieten dürfen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liege vor und könne noch im Januar ins Parlament eingebracht werden, sagte die Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Freitag.

Männer versuchen Einbruch bei Feinkost Rogacki

Zwei Männer haben in der Nacht zu Freitag versucht, in das Feinkostgeschäft Rogacki an der Wilmersdorfer Straße einzubrechen. Ein Anwohner hörte kurz nach 1 Uhr verdächtige Geräusche und beobachtete von seinem Fenster aus, wie die beiden Männer über einen Nebeneingang in den Laden eindringen wollten. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die einem Tatverdächtigen (33) kurz darauf den Fluchtweg abschneiden und ihn festnehmen konnte. Der andere mutmaßliche Täter warf ein Brecheisen nach den Beamten und konnte flüchten.

Unbekannte Täter zünden Telekom-Wagen an

Unbekannte Täter haben am Freitag gegen 1 Uhr 20 an der Hausburgstraße in Friedrichshain ein Auto der Telekom angezündet. Zeugen entdeckten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Die vordere Hälfte des Renaults brannte völlig aus. Auch ein daneben geparkter Audi wurde in Mitleidenschaft gezogen. Feuerwehrmänner löschten den Brand und verhinderten, dass die Flammen auf weitere Fahrzeuge übergriffen. Nach Angaben der Polizei ist die Tat vermutlich politisch motiviert. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Studenten aus Freiburg Vize-Weltmeister

Zwei Studenten der Universität Freiburg sind Vize-Weltmeister im Debattieren. Johannes Smalenski (27) und Jannis Benedikt Limperg (19) mussten sich bei der studentischen Debattier-Weltmeisterschaft in Berlin nur Konkurrenten aus Porto geschlagen geben, teilten die Organisatoren am Freitag mit. In der Kategorie Englisch als Fremdsprache hatten am Donnerstag Teams aus Freiburg, Porto, Bukarest und Tokio über den Niedergang der USA als Supermacht diskutiert.

Videothek mit Steinen und Feuer attackiert

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag in Pankow eine Videothek stark beschädigt. Kurz nach 4 Uhr hatten die Unbekannten an der Greifswalder Straße zunächst Pflastersteine auf das Schaufenster geschleudert, das zerstört wurde. Auf der Rückseite schoben sie einen Papiercontainer gegen den Notausgang und zündeten ihn an. Die Flammen fraßen sich trotz Löscharbeiten der Feuerwehr ins Gebäudeinnere durch. Die Polizei prüft nun ein politisches Motiv.