So feiern Berlins Prominente

Immer dieselben Lieder

Der heutige Alltag ist nicht selten von rasanten Veränderungen geprägt - für die Traditionalisten unter den Prominenten ist daher zumindest das Weihnachtsfest strengen Ritualen unterworfen. "Ich liebe die Tradition und die Wiederholung", sagt etwa Schauspielerin Maria Furtwängler. "Dazu gehören die gleichen Lieder, die gesungen werden, der Ablauf der Bescherung, das gemütliche Zusammensein." Lediglich bei der Wahl des Weihnachtsessens schwanke sie zwischen Fisch und Kartoffelsalat.

Bei Andrea Sawatzki und Christian Berkel indes steht das Festtagsmenü für die Familie: Reh mit Rotkohl und Trüffel-Kartoffelstampf gibt es - zubereitet von dem Mann des Hauses. "Ich koche zwar besser als früher", so Sawatzki. "Aber bei dem Weihnachtsessen darf ich höchstens die Kartoffeln stampfen." Zu einem gelungenen Fest gehört für die Schauspielerin auch jede Menge Glitzer. "Eigentlich sind wir puristisch eingerichtet. Zu Weihnachten jedoch kommt der Kitschengel heraus." Eine ihrer wenigen freien Tage gönnt sich nun selbst die Kanzlerin. Angela Merkel feierte zuletzt immer mit ihrem Mann Joachim Sauer, in der Uckermark. Über ihre Pläne für dieses Jahr allerdings schwieg sie. Traditionen der anderen Art finden sich bei Peter Lohmeyer und Starköchin Sarah Wiener. Beide schenken sich nichts zu Weihnachten - eigentlich. "Das heißt, wir wünschen uns nichts, weil das so anstrengend ist", erzählt der Schauspieler, "aber am Ende schenken wir uns natürlich doch was."