Adventsserie

Soufflierter Speckpfannkuchen

Für den Pfannkuchenteig:

50 Gramm Butter

100 Gramm Mehl

3 Eier

250 Milliliter Milch

Salz

weißer Pfeffer aus der Mühle

Muskat von der Reibe

250 Gramm ungeräucherter Schwarzwälder Schinken

in dünnen Scheiben

Pflanzenöl zum Braten

Für den Kopfsalat:

8 Esslöffel Schmand

Saft einer Zitrone

Meersalz aus der Mühle

weißer Pfeffer aus der Mühle

Zucker

4 Esslöffel kaltgepresstes

Sonnenblumenöl

1 Kopfsalat, geputzt und gewaschen

1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten

Die Eier trennen, das Mehl mit Eigelb und Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Butter in der Pfanne bräunen, einrühren und den Teig etwa eine Stunde ruhen lassen. Anschließend das Eiweiß steif schlagen und dann unterziehen.

Scheiben vom Schwarzwälder Schinken ohne Fett in einer mittelheißen Pfanne anbraten, Pfannkuchenteig darüber gießen und bei mittlerer Hitze backen. Den Pfannkuchen einmal wenden, kurz von der anderen Seite bräunen und auf einen Teller gleiten lassen.

Den Schmand mit Salz, Zucker, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken, das Sonnenblumenöl einrühren und Kopfsalat sowie Schnittlauch unterheben. Den Pfannkuchen wie einen Kaiserschmarrn zerreißen, gemeinsam mit dem Kopfsalat anrichten - und servieren. Wenn Sie sicher sein wollen, dass der Pfannkuchen luftig wird, geben Sie ein Messerspitze Backpulver zum Teig.