Adventsserie: Rezept

Seezunge Müllerin mit Kartoffeln und Kopfsalat

4 ganze Seezungen (circa 600 Gramm)

2 Köpfe Kopfsalat

400 Gramm geschälte mehlige Kartoffeln

80 Gramm Butter

1 Bund krause Petersilie

1 Bund Schnittlauch

1 Schalotte

1 Becher Schmand (250 Milliliter)

1 Esslöffel Weißweinessig

1 Esslöffel Olivenöl

1 Teelöffel Zucker

1 Zitrone

Worcestersauce

Olivenöl

Meersalz, weißer Pfeffer

Die Haut von den Seezungen abziehen und parieren (so wird der Vorgang genannt, wenn Fleisch oder Fisch von Blutgerinnsel und Gräten befreit wird). Den Fisch mit Worcestersauce, Zitronensaft und Meersalz marinieren.

Für den Salat den Schmand mit der fein geschnittenen Schalotte, Schnittlauch, Weißweinessig, Salz, Zucker, Zitronensaft abschmecken.

Nun die Seezungen aus der Marinade nehmen, in Mehl wenden und in Olivenöl anbraten. Anschließend auf ein Blech setzen und bei circa 190 Grad Celsius für drei bis vier Minuten in den Ofen schieben. Wenn sich der dickere Teil des Filets etwas von der Gräte löst, ist der Fisch gar.

Für die Sauce in die Pfanne mit dem vom Braten verbliebenen Öl ein Stück Butter geben und mit Worcestersauce ablöschen. Etwas Zitronensaft und die fein geschnittene Petersilie zugeben, dann nicht mehr Erhitzen und mit Salz abschmecken. Nun den Kopfsalat mit dem Schmanddressing vermengen.

Die Seezunge auf den Teller setzen und mit der Sauce überziehen. Die gekochten Kartoffeln und den Salat zugeben - und servieren.