Meldungen

BerlinRadar

Pankow: Grünfläche im ehemaligen Mauerstreifen soll öffnen ++ Lichtenberg: Noch 238 Straßenbäume werden dieses Jahr gepflanzt ++ Reinickendorf: Gute-Nacht-Café der Kirche für neun Obdachlose ++ Tempelhof-Schöneberg: Fahrbahn auf der Kaiserstraße wird bis Monatsende saniert ++ Steglitz-Zehlendorf: Literaturfest feiert Jubiläum in der Schwartzschen Villa

Grünfläche im ehemaligen Mauerstreifen soll öffnen

- Der Südzugang zum "Nassen Dreieck" - einer Grünfläche im ehemaligen Mauerstreifen zwischen Pankow, Prenzlauer Berg und Wedding - soll wieder geöffnet werden. Dafür setzt sich das Berliner Netzwerk für Grünzüge ein. Es übergab an Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Grüne) mehr als tausend Unterschriften. "Bezirksamt und Deutsche Bahn sollten konstruktiv an einer Lösung arbeiten", sagt Stefan Werner, einer der Initiatoren. Ein Problem sind wilde Müllablagerungen. Das "Nasse Dreieck" war bis Mitte 2011 auch als Joggingstrecke und Wegeabkürzung für Fußgänger und Radler genutzt worden. Mit der Öffnung des Durchgangs soll auch der für den Norden Berlins geplante Mauergrünzug ("Grünes Band Berlin") von der Bernauer Straße zum Barnim vorangetrieben werden.

Noch 238 Straßenbäume werden dieses Jahr gepflanzt

- Im Bezirk werden in diesem Jahr noch 238 Straßenbäume gepflanzt. Wie Baustadtrat Wilfried Nünthel (CDU) den BVV-Umweltausschuss informierte, erhält davon Alt-Hohenschönhausen mit 78 Bäumen die meisten, so an der Gehrenseestraße 24 Blumen-Eschen und an der Große-Leege-Straße 31 Mehlbeeren. In Karlshorst kommen 59 neue Bäume in den Boden, an der Ehrenfelsstraße ahornblättrige Platanen und an der Rudolf-Grosse-Straße Krim-Linden. In der Plattenbausiedlung Neu-Hohenschönhausen werden allein an der Ahrensfelder Chaussee 26 Scharlach-Rosskastanien gepflanzt. Die Mittel kommen aus dem Bezirks- und Landeshaushalt. Nünthel sagt: "Bei der Auswahl der Standorte wurde auch auf Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt zurückgegriffen."

Gute-Nacht-Café der Kirche für neun Obdachlose

- Das Gute-Nacht-Café für Obdachlose an der Jahnstraße 10 hat jetzt in der kalten Jahreszeit täglich ab 19 Uhr geöffnet. Die Einrichtung des evangelischen Kirchenkreises Reinickendorf bietet neun Menschen Schlafplätze. Leiter Ralf Woiczikowsky sagt: "Dank Spenden findet jeder bei Bedarf auch passende Kleidung." Neben Geld- und Sachspenden seien vor allem haltbare Lebensmittel willkommen. Es gebe ein warmes Abendessen und morgens ein Frühstück. Die meisten Obdachlosen seien 40 bis 50 Jahre alt. Tel. 404 01 61.

Fahrbahn auf der Kaiserstraße wird bis Monatsende saniert

- Noch bis voraussichtlich Ende November wird die Fahrbahn auf der Kaiserstraße zwischen Mariendorfer Damm und Rathausstraße saniert. Wie das Tiefbauamt mitteilt, erfolgt die Sanierung in mehreren Bauabschnitten, sodass je Fahrtrichtung immer nur eine Fahrspur verfügbar ist. Die Einmündungen Küterstraße, Cantorsteig und Machonstraße werden temporär gesperrt. Für die Buslinie 282 gibt es Provisorien.

Literaturfest feiert Jubiläum in der Schwartzschen Villa

- Das 10. Steglitzer-Jubiläums-Literaturfest von und für Kinder und Jugendliche steigt am heutigen Sonnabend in der Schwartzschen Villa, Grunewaldstraße 55. Autoren präsentieren von 13 bis 21 Uhr ihre neuesten Bücher, Schauspieler lesen aus den Werken. Die jungen Gastgeber führen als Moderatoren durch das Programm, stellen ihre "neuen" sowie "alten" Lieblingsbücher vor, Leser können Schriftsteller ins "Kreuzverhör" nehmen. Schüler der 8. Klassen werden sich mit dem Thema Gewalt in literarischen Texten auseinandersetzen. Eintritt: 5 Euro für Kinder, 8 Euro für Erwachsene, für Literaturschüler frei.

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, bitte eine E-Mail an: bezirke@morgenpost.de