Meldungen

BerlinRadar

Mitte: Spielplatzinitiative hat Wasserspielfläche saniert ++ Reinickendorf: Radweg wird für 280.000 Euro erneuert ++ Steglitz-Zehlendorf: Schulen präsentieren sich mit ihren Angeboten im Rathaus ++ Tempelhof-Schöneberg: Kleine Klinik sucht neuen Patientenfürsprecher ++ Lichtenberg: 100 Mädchen und Jungen besuchen die neue Kita ++ Charlottenburg-Wilmersdorf: BVV: Abfallkörbe mit Flaschenhaltern ausstatten

Spielplatzinitiative hat Wasserspielfläche saniert

- Die Wasserspielfläche auf dem Otto-Spielplatz, Alt-Moabit 34, wird am heutigen Montag (14 Uhr) wieder eröffnet. Sie ist in den vergangenen Wochen saniert worden. Dafür hat die Fanta-Spielplatzinitiative 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Initiative wurde im Frühjahr von Fanta mit dem TÜV Rheinland und dem Deutschen Kinderhilfswerk gegründet. Deren Ziel ist es, Spielplätze zu sanieren und kreativer zu gestalten.

Radweg wird für 280.000 Euro erneuert

- Auf der Holzhauser Straße wird der Radweg saniert. Die Arbeiten zwischen Berliner Straße und Wittestraße haben auf der Nordseite und auf der Südseite zwischen U-Bahnhof und Autobahnzufahrt begonnen. Auch die Gehwegüberfahrten werden zum Teil erneuert. Wie das Bezirksamt mitteilt, muss beim Parkplatzangebot auf der Holzhauser Straße mit erheblichen Einschränkungen gerechnet werden. Die Investitionskosten betragen 280.000 Euro.

Schulen präsentieren sich mit ihren Angeboten im Rathaus

- Zum "Marktplatz der weiterführenden Schulen" wird am heutigen Montag das Rathaus Zehlendorf an der Kirchstraße. Eltern und Kinder haben von 18 bis 20.45 Uhr die Möglichkeit, die Schulen mit ihren Profilen kennenzulernen. Erstmals wird ein Vertreter der Sonderpädagogischen Koordinierungsstelle dabei sein, um über die Schulbildung von Integrationskindern zu informieren. Neben den öffentlichen Schulen präsentieren sich auch die weiterführenden Schulen in freier Trägerschaft.

Kleine Klinik sucht neuen Patientenfürsprecher

- Für die Klinik Hygiea an der Fuggerstraße wird ein ehrenamtlicher Patientenfürsprecher gesucht. Dessen Aufgabe ist es, die Wünsche und Beschwerden der Patienten gegenüber dem Krankenhaus zu vertreten. Bewerbungen mit Lebenslauf können bis zum 19. November geschickt werden an das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Abteilung Gesundheit, Soziales, Stadtentwicklung, GesPL 1, 10820 Berlin.

100 Mädchen und Jungen besuchen die neue Kita

- Im neuen Wohnpark "Carlsgarten" hat eine Kita ihren Betrieb aufgenommen. Als Reverenz an die nahe Trabrennbahn Karlshorst trägt sie den Namen "Carlis Ponyhof". Vorerst werden dort etwa 100 Kinder im Alter von elf Monaten bis fünf Jahren betreut. Im Sommer 2013 sollen es dann 150 Mädchen und Jungen sein. Betreiber des ersten Kita-Neubaus nach der Wende in Karlshorst ist die soziale Betreuungsgesellschaft pewobe aus Frankfurt/Oder.

BVV: Abfallkörbe mit Flaschenhaltern ausstatten

- Bezirksamt und BSR sollen prüfen, ob Abfallbehälter mit Vorrichtungen für Flaschen ausgestattet werden können. So soll verhindert werden, dass Menschen, die Pfandflaschen sammeln, in die Papierkörbe greifen müssen. Diesen Antrag von Grünen, Piraten und Linken haben die Bezirksverordneten beschlossen.

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, bitte eine E-Mail an: bezirke@morgenpost.de