Meldungen

BerlinNews II

Arbeitskampf: Kino sperrt streikende Mitarbeiter aus ++ Jubiläum: Zeiss-Planetarium feiert Geburtstag ++ Semesterbeginn: Ansturm auf die Berliner Universitäten ++ Auffahrunfall: 16-Jähriger Mofafahrer durch die Luft geschleudert

Kino sperrt streikende Mitarbeiter aus

Im seit Monaten andauernden Tarifstreit der Kinowirtschaft ist am Sonnabend das Cinemaxx-Kino am Potsdamer Platz bestreikt worden. Etwa zwei Drittel der Belegschaft hätten ihre Arbeit niedergelegt, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Ver.di. Allerdings habe das Kino Leiharbeiter eingesetzt. Die streikenden Mitarbeiter seien hingegen ausgesperrt worden. Die Gewerkschaft fordert höhere Löhne für die insgesamt rund 2200 Beschäftigten der Kinokette Cinemaxx.

Zeiss-Planetarium feiert Geburtstag

25 Jahre alt wird das Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg. Das wird mit einem fünftägigen Festprogramm gefeiert. Eine Multimediashow und ein vielfältiges Familienprogramm sollen vom 10. bis 14. Oktober einen Einblick in die Technik des Hauses geben, wie die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin mitteilte. Seit 2002 gehört das Planetarium zur Stiftung. Das Planetarium wurde anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins errichtet. Am 9. Oktober 1987 öffnete es als modernstes Sternentheater Europas.

Ansturm auf die Berliner Universitäten

Zu Beginn des Wintersemesters erleben die Berliner Universitäten einen Ansturm. An der Technischen Universität kamen demnach auf die 2640 zulassungsbeschränkten Plätze in Bachelorstudiengängen 14.200 Bewerber. An der Humboldt-Universität gingen nach eigenen Angaben 4.600 Bewerbungen mehr ein als vor einem Jahr. Allein für das Fach Psychologie interessierten sich 3570 Jugendliche. An der Freien Universität war ebenfalls Psychologie das beliebteste Fach. Um die 120 Plätze konkurrierten 4.750 Bewerber. Auf die 217 Studienplätze in BWL bewarben sich 3.640 Interessierte.

16-Jähriger Mofafahrer durch die Luft geschleudert

Ein 16 Jahre alter Mofafahrer ist bei einem Unfall im Märkischen Viertel schwer verletzt worden. Ein 24 Jahre alter Autofahrer war am Freitagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache von hinten auf den Roller des Jugendlichen aufgefahren, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Sein Fahrzeug wurde durch die Luft geschleudert. Der 16-Jährige erlitt schwere Verletzungen an Kopf und Arm und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer sowie die Insassen eines weiteren Wagens, der in den Unfall verwickelt war, blieben unverletzt.