Mode

Joop mag keine blauen Strumpfhosen

Hanseatisches Understatement sieht anders aus: Designer Wolfgang Joop kann sich mit dem Stil der Hamburger Frauen offenbar nicht anfreunden - und teilt erneut kräftig gegen das Modeverständnis in seiner einstigen Wahlheimat aus. "Ich habe Hamburg seit drei Jahren nicht besucht und habe nicht gewusst, dass fast alle hier blaue Strumpfhosen tragen und nicht mehr Jeans wie vor drei Jahren", zitierte die "Bild"-Zeitung den Modeschöpfer aus der Aufzeichnung der ZDF-Talksendung "Markus Lanz". Schon in der Vergangenheit hatte Joop über das Aussehen der Hanseatinnen gelästert, sie als "gelungene Mischung aus Pferd und Frau" bezeichnet. Diesmal kritisierte er die "Hybride" zwischen Strumpfhose und Jeans. "Das ist schon nicht mehr skinny, sondern underskinny, das ist unter der Haut, wie tätowiert", mäkelte der Potsdamer.

Was eine Dame von Welt trägt, das möchte er Ende September in der Modemetropole Paris vorstellen. Hier zeigt er die neue Kollektion seines Labels Wunderkind. Welche Trends sich darin finden lassen, ist noch unbekannt. Blaue Strumpfhosen werden es sicherlich nicht sein.