Meldungen

BerlinRadar

Mitte: Bezirksverordnete geben grünes Licht für Mauerpark ++ Friedrichshain-Kreuzberg: Grundschule ist saniert und umgebaut worden ++ Charlottenburg-Wilmersdorf: Schwimmvereine ärgern sich über geschlossene Halle ++ Reinickendorf: Borsig feiert sein 175. Firmenjubiläum

Bezirksverordnete geben grünes Licht für Mauerpark

- Die Pläne für den Mauerpark können realisiert werden. Er soll noch in diesem Jahr um zwei Hektar erweitert werden. Die Bezirksverordneten haben sich mit 24 Ja-Stimmen bei 19 Gegenstimmen dafür ausgesprochen, dass der Bezirk mit dem Investor einen entsprechenden Vertrag abschließt und anschließend den Bebauungsplan für rund 600 Wohnungen im Norden des Gleimtunnels aufstellt. Das ist das Ergebnis der Abstimmung aus der Bezirksverordneten-Versammlung am Donnerstagabend. Etliche Bürger hatten zuvor mit Transparenten und Trillerpfeifen gegen die Pläne demonstriert.

Grundschule ist saniert und umgebaut worden

- Für 7,7 Millionen Euro ist die marode Grundschule an der Scharnweberstraße saniert worden. Die Sporthalle ist komplett erneuert. Räume wurden farbig gestaltet, Fenster vergrößert, Verbindungstüren aus Glas eingebaut. Die Fassade hat eine Dämmschicht aus Ziegeln bekommen. Das Bauvorhaben hatte 2009 begonnen. Es sei von Bund, Land und der EU finanziert worden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Die Schülerzahl soll von jetzt 153 auf 300 steigen.

Schwimmvereine ärgern sich über geschlossene Halle

- Wilmersdorfer Schwimmvereine sind nach Auskunft des Vereins Pro Sport 24 verärgert, dass das Schul- und Vereinsbad an der Fritz-Wildung-Straße seit dem 30. August nicht nutzbar ist. Hintergrund der Schließzeit nach der Sommerpause ist nach Auskunft von Bäder-Sprecher Matthias Oloew eine neue Badewasseraufbereitung. Leider seien bei der Inbetriebnahme die vorgeschrieben Hygieneparameter nicht erreicht worden. Die Bäder-Betriebe hätten die Anlage nachjustiert. Die neuen Laborergebnisse sollen am Freitag vorliegen. Ist alles in Ordnung, soll die Halle in der kommenden Woche öffnen.

Borsig feiert sein 175. Firmenjubiläum

- Das Berliner Traditionsunternehmen Borsig feiert am morgigen Sonnabend sein 175. Firmenjubiläum. Zum Festakt auf dem Werksgelände an der Egellsstraße 21 werden um 18 Uhr 500 Gäste aus dem In- und Ausland erwartet. Vom 24. Oktober bis 4. November präsentiert sich Borsig mit einer Ausstellung in den "Hallen am Borsigturm".

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, bitte eine E-Mail an: bezirke@morgenpost.de