Ich engagiere mich...

"... als Sanitäter im Arbeiter-Samariter-Bund"

Boris Michalowski (32) ist Personalcontroller und wohnt in Reinickendorf .

In sein ehrenamtliches Engagement ist Boris Michalowski (32) hineingewachsen: Bereits als Sechsjähriger trat er der Kindergruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) bei und lernte, was eine stabile Seitenlage ist. Im Jugend- und Erwachsenenalter folgten Lehrgänge im Sanitätsdienst. Heute hilft Boris Michalowski als Rettungssanitäter ehrenamtlich bei Veranstaltungen, versorgt Verletzte nach Stürzen bei Großereignissen im Olympiastadion oder auf Volksfesten. "Nach dem Pokalendspiel 2009 im Olympiastadion erlitt ein Mann auf dem Bürgersteig einen Herzinfarkt. Wir konnten ihn reanimieren. Menschen helfen zu können ist eine unglaublich tolle Erfahrung." Aber auch das Säubern der Rettungswagen gehört zu den Aufgaben von Boris Michalowski. So ist er neben seinem Beruf zusätzlich bis zu 40 Stunden im Monat in seinem Ehrenamt im Einsatz.

Ehrenamt Sind Sie ehrenamtlich aktiv oder kennen jemanden, der es ist, dann mailen Sie uns: ehrenamt@morgenpost.de