Meldungen

BerlinNews II

Suche: Besorgte Eltern lösen Hubschraubereinsatz aus ++ Gericht: Prozess nach Missbrauch bei der Parkeisenbahn ++ Verkehrsunfall: Rentner bei Zusammenstoß mit Motorrad schwer verletzt

Besorgte Eltern lösen Hubschraubereinsatz aus

Polizeieinsatz in Lichterfelde-Süd: Am Sonntagabend hatten Eltern ihren den Angaben zufolge sechsjährigen Sohn an der Reaumurstraße vermisst gemeldet. Die Polizei setzte bei der Suche auch einen Hubschrauber ein, eine Hundestaffel war ebenfalls angefordert worden. Nach anderthalb Stunden dann Entwarnung: Der Junge hielt sich bei einer Nachbarin auf. Die hatte sich über die Polizisten in der Straße gewundert.

Prozess nach Missbrauch bei der Parkeisenbahn

Im letzten Prozess um sexuellen Missbrauch bei der Berliner Parkeisenbahn sitzen von Montag an zwei frühere Mitarbeiter auf der Anklagebank. Vor dem Berliner Amtsgericht müssen sich die 30 und 39 Jahre alten Männer wegen vielfachen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen verantworten. Zwischen Mai 2008 und April 2010 sollen sich die ehrenamtlich arbeitenden Männer in 26 Fällen an dem Schützling vergangen haben.

Rentner bei Zusammenstoß mit Motorrad schwer verletzt

Ein 73-jähriger Fußgänger ist am Sonnabend in Friedrichshain von einem Motorrad erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Rentner zwischen zwei parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Straße gelaufen. Bei dem Zusammenstoß stürzten sowohl der 73-Jährige als auch der 28 Jahre alte Motorradfahrer zu Boden. Der ältere Mann wurde mit schwersten Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.