Meldungen

BerlinNews II

Brandstiftung: Unbekannte zünden Auto auf Parkplatz an ++ Jubiläum: Begehbarer Stadtplan auf dem Schlossplatz fast fertig ++ Wohnungsbrand: Feuerwehreinsatz an der Potsdamer Straße ++ Trunkenheitsfahrt: Lieferwagen außer Kontrolle verletzt Fußgänger

Unbekannte zünden Auto auf Parkplatz an

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonnabend in Weißensee ein Auto in Brand gesetzt. Anwohner der Gounodstraße hatten kurz vor 4 Uhr die Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der auf einem Parkplatz eines Supermarktes abgestellte BMW aus dem Baujahr 1998 brannte nach Polizeiangaben trotz der Löscharbeiten fast vollständig aus. Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Begehbarer Stadtplan auf dem Schlossplatz fast fertig

Der begehbare Stadtplan zum 775-jährigen Stadtjubiläum auf dem Schlossplatz ist fast fertig. Alle 274 Schablonen werden am heutigen Sonntag aufgetragen sein, so die Sprecherin der Kulturprojekte Berlin GmbH, Gabriele Miketta. Bis Donnerstag würden noch Feinarbeiten auf dem Plan erledigt. Auf dem Mega-Stadtplan können die Berliner und Touristen dann ab Sonnabend, 25. August, in drei Minuten von Köpenick nach Kreuzberg gelangen.

Feuerwehreinsatz an der Potsdamer Straße

Am späten Sonnabendabend ist die Potsdamer Straße in Höhe der Kurfürstenstraße in Tiergarten für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt worden. Grund waren Löscharbeiten. Gegen 20 Uhr war ein Feuer in einer Wohnung in der achten Etage eines Wohnhauses ausgebrochen. Offenbar hatte ein Sofa Feuer gefangen. Die Hausbewohner wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Lieferwagen außer Kontrolle verletzt Fußgänger

Ein 27-Jähriger hat Sonnabend in Adlershof aufgrund zu hohen Tempos mit einem Lieferwagen ein geparktes Auto in der Dörpfeldstraße gerammt. Das wiederum erfasste einen Fußgänger, der schwer verletzt wurde. Der 44-Jährige kam mit Blessuren am Becken und der Wirbelsäule in ein Krankenhaus. Der angetrunkene 27-Jährige musste seinen Führerschein abgeben.