Schulanfang

Ganz viel Lauferei

Nina (6) geht jetzt zur Schule

Schon gleich morgens hab ich mich so doll auf die Schule gefreut, dass ich wie ein Rennauto die Treppe zu meinem Klassenzimmer hochgerast bin - und dann war die Tür noch zu. Da hab ich Mama erschrocken angeguckt und die hat gesagt, ich war einfach viel zu schnell. Ich war vor meiner Lehrerin und den anderen Kindern da! Aber die kamen dann ja gleich alle.

Zusammen haben wir eine Schulerkundung gemacht. So hieß das. Da konnten wir die Schule kennenlernen und haben die Schulleiterin besucht, die Sekretärin und den Hausmeister. Von denen haben wir dann Fotos gekriegt, die wir in unseren grünen Hefter geklebt haben. Das ist der für Sachkunde. Jetzt erkenne ich die immer wieder und weiß, was die so machen.

Wir hatten auch Musik und haben ein Lied gesungen, das ich noch gar nicht kannte. "Hurra, ich bin ein Schulkind!" heißt das. Aber ich war ja früher auch noch kein Schulkind...

Ich habe jetzt auch die Sporthalle von meiner Schule gesehen. Die ist groß, aber da gibt es so Wände drin, wenn man die runtermacht, hat man kleinere Hallen. Wir haben geturnt und waren Flugzeuge. Da konnten wir mit ausgebreiteten Armen ganz schnell laufen. So, wie ich morgens schon die Treppe raufgerannt war.

Aufgezeichnet von Britta Klar