Meldungen

BerlinNews II

Termin: Klage gegen A100 wird am 27. September verhandelt ++ Drogen: Bundespolizisten riechen Marihuanapflanzen ++ Aufmerksam: Nachbarin entdeckt Einbrecher in Friseurgeschäft ++ Promillegrenze: Sportbootfahrer betrunken auf dem Wannsee

Klage gegen A100 wird am 27. September verhandelt

Jetzt ist es offiziell: Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig verhandelt am 27. September über die vier Klagen gegen die Verlängerung der Berliner Stadtautobahn A100. Bei Bedarf könne die mündliche Verhandlung auch am 28. September fortgesetzt werden, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Die Naturschutzorganisation BUND, der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und Anwohner wollen den Planfeststellungsbeschluss kippen.

Bundespolizisten riechen Marihuanapflanzen

Ihr Duft hat ihn verraten: Die als Blumensträuße getarnten Marihuanapflanzen zogen Bundespolizisten "geruchssicher" in der Nacht zu Mittwoch am Bahnhof Zoo aus dem Verkehr. Gegen ihren augenscheinlich verwirrten 42-jährigen Besitzer leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Der Mann hatte die Pflanzen in Zeitungspapier gewickelt, um sie wie normale Blumensträuße erscheinen zu lassen.

Nachbarin entdeckt Einbrecher in Friseurgeschäft

Nach einem Einbruch in ein Friseurgeschäft ist ein 59 Jahre alter Mann am Dienstagabend in Reinickendorf festgenommen worden. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie er mit einem Komplizen das Fenster des Geschäftes in der Raschdorffstraße aufhebelte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 59-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. Der andere Einbrecher entkam. Ob die beiden etwas aus dem Geschäft gestohlen haben, war zunächst unklar.

Sportbootfahrer betrunken auf dem Wannsee

Die Wasserschutzpolizei hat am Dienstagabend einen betrunkenen Sportbootfahrer auf dem Großen Wannsee aus dem Verkehr gezogen. Der 46-Jährige hatte 1,02 Promille Alkoholgehalt im Blut, wie die Polizei mitteilte. Ob dies auch Auswirkungen auf eine Fahrerlaubnis im Straßenverkehr hat, muss noch geprüft werden.