Meldungen

BerlinNews II

Beschneidungen: "Berliner Linie" gegen Rechtsunsicherheit ++ Musikfest: Festival mit 25 Konzerten und 60 Solisten ++ Angefahren: Radfahrer wird auf fahrenden Pkw geschleudert

"Berliner Linie" gegen Rechtsunsicherheit

Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) strebt eine einheitliche Regelung für die Berliner Strafverfolgungsbehörden im Umgang mit religiösen Beschneidungen an. "Bis eine bundesweite Regelung getroffen ist, wollen wir eine Berliner Linie festlegen", sagte eine Sprecherin der Justizverwaltung. Dazu liefen Gespräche mit der Staatsanwaltschaft, den jüdischen und islamischen Gemeinden sowie Verbänden und Ärzten.

Festival mit 25 Konzerten und 60 Solisten

24 Spitzenorchester und Chöre aus Europa und den USA kommen in diesem Jahr zum Berliner Musikfest. Neben den Berliner Philharmonikern werden vom 31. August bis 18. September unter anderen das St. Louis Symphony, das zweitälteste Orchester der USA, das London Symphony Orchestra unter Michael Tilson Thomas sowie das Concertgebouw Orchester Amsterdam unter Mariss Jansons erwartet. Insgesamt stehen 25 Konzerte auf dem Programm, mehr als 60 Solisten wurden eingeladen (http://www.berlinerfestspiele.de).

Brandstiftung Kinderwagen in Weddinger Treppenhaus angezündet Erneut haben Unbekannte in Wedding Kinderwagen in einem Hausflur angesteckt. Eine Mieterin war am Donnerstagmorgen durch Geschrei im Hof und Brandgeruch auf das Feuer in dem Mehrfamilienhaus an der Lüderitzstraße aufmerksam geworden. Feuerwehrleute löschten zwei Kinderwagen, die vor einem Holzverschlag unter der Treppe standen. Das Feuer hatte bereits auf den Flur übergegriffen, verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt. dp a Unfall Siebenjähriger Junge von Auto schwer verletzt Ein sieben Jahre alter Junge ist am Mittwoch in Hohenschönhausen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind war mit seinem Tretroller zwischen parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn der Wartenberger Straße gefahren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Eine 44 Jahre alte Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste mit ihrem Wagen das Kind. Der Siebenjährige kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. dpa

Radfahrer wird auf fahrenden Pkw geschleudert

Ein 53 Jahre alter Radfahrer ist bei einem Unfall in Nikolassee schwer verletzt worden. Der Mann fuhr am Mittwochabend den Kronprinzessinnenweg entlang, als ein Autofahrer ihn beim Abbiegen übersah und dann mit seinem Wagen erfasste. Dabei wurde der Radfahrer auf das fahrende Auto geschleudert und schwer am Kopf verletzt. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.