Verkehr

Audi-Fahrer mit Tempo 118 vor Kita

Bei Verkehrskontrollen vor einer Kita an der Afrikanischen Straße in Wedding hat die Polizei am Mittwoch in nur drei Stunden insgesamt 13 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Spitzenreiter war ein 27 Jahre alter Audi-Fahrer, der mit Tempo 118 durch die 30er-Zone raste. Dem Mann drohen nun vier Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro. Weil der Audi außerdem nicht haftpflichtversichert war, schrieben die Beamten zudem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Seinen Wagen musste der Mann stehen lassen.

Ein weiterer Verkehrssünder ging der Polizei Donnerstagfrüh ins Netz. Der 39-Jährige hatte an der Kreuzung Leibniz-/Mommsenstraße eine rote Ampel missachtet. Als Zivilbeamte ihn stoppen wollten, raste er mit seinem BMW davon. Erst als der Wagen gegen einen Baum prallte, war die Flucht zu Ende. Der Mann war laut Polizei angetrunken.