Immobilien

"Waldorf Astoria" hält am Eröffnungstermin für Zoofenster fest

Der Baukonzern Alpine widerspricht Meldungen, nach denen es beim Bau des Zoofensters erhebliche Schwierigkeiten beim Brandschutz geben soll und sich die Fertigstellung weiter verzögert.

Es bleibe bei dem Eröffnungstermin im Herbst, sagte Niklot von Bülow, Projektentwickler des Generalunternehmens, dieser Zeitung. "Ein Bauvorhaben dieser Größenordnung und mit den Ansprüchen an die Innenarchitekten ist sehr ambitioniert. Es ist nichts Ungewöhnliches, dass es etwas später fertig wird", sagte er weiter.

Marc Schulte (SPD), Charlottenburger Stadtrat für Stadtentwicklung, bestätigte allerdings, dass es Probleme mit dem Brandschutz gibt. "Darüber hat uns das für den Bau zuständige Gutachterbüro informiert", so Schulte.

Einem Bericht des RBB zufolge soll es ähnliche Schwierigkeiten wie beim Hauptstadtflughafen BER geben. Momentan laufe das Prüfungs- und Inbetriebnahmeverfahren der Anlagen für die technische Gebäudeausrüstung, bestätigte der Projektleiter. "Das mündet in der Gesamtabnahme des Gebäudes und wird in wenigen Wochen beendet sein", so von Bülow. Dass "hier und da Nacharbeiten nötig sind, auch beim Brandschutz, die aber in keiner Weise vergleichbar sind mit den Problemen des BER", sei normal. Das Hochhaus soll auch das Hotel "Waldorf Astoria" beherbergen. Ursprünglich sollte es Ende 2011 fertig sein. Reservierungen übers Internet sind erst ab Januar 2013 möglich.