Kriminalität

Taxifahrerin schlägt Räuberin in die Flucht

Eine Taxifahrerin ist in der Nacht zu Montag in Wedding Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden.

Sie konnte die Täterin jedoch in die Flucht schlagen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stieg eine 41-jährige Frau am Stuttgarter Platz in Charlottenburg in das Taxi der 54-Jährigen. An der Buttmannstraße Ecke Thurneysserstraße forderte sie gegen 1.25 Uhr die Taxifahrerin auf, anzuhalten. Als die Fahrerin den Fahrpreis verlangte, zog die Passagierin plötzlich eine Waffe, bedrohte sie und verlangte die Geldbörse mit den Einnahmen. Die Taxifahrerin aber wehrte sich und schlug die Räuberin mehrere Male mit der Faust. Daraufhin sprang die Frau aus dem Taxi, richtete aber weiterhin die Waffe auf die Fahrerin. Diese ließ sich davon nicht beeindrucken, gab Gas und flüchtete.

Gleich beim nächsten Polizeiabschnitt hielt sie an, um den Beamten von dem Überfall zu berichten. Diese fuhren sofort zum Tatort und suchten nach der Täterin. Nach kurzer Zeit konnten sie die 41-Jährige in einer Grünanlage an der Brunnenstraße finden und festnehmen. Die Taxifahrerin blieb bei dem Überfall unverletzt. Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nicht alle Überfälle auf Taxifahrer gehen so glimpflich aus. Erst am vergangenen Donnerstag wurde ein Taxifahrer in Kreuzberg von einem Unbekannten überfallen und während der Fahrt mit mehreren Messerstichen verletzt. Der Täter konnte flüchten.