Meldungen

BerlinRadar

Pankow: Nach Baustopp geht die Arbeit am Jugendklub weiter ++ Treptow-Köpenick: Grünflächenamt fällt abgestorbene Bäume ++ Charlottenburg-Wilmersdorf: Bezirksbürgermeister begrüßt "Curry 36" am Zoo ++ Wasserschäden: Teile des Kolumbariums gesperrt ++ Reinickendorf: Feuerwehr-Akademie in Reinickendorf willkommen ++ Mitte: Elektronisches System für Schaefer-Bibliothek ++ Lichtenberg: Fassade an Frankfurter Allee wird künstlerisch gestaltet

Nach Baustopp geht die Arbeit am Jugendklub weiter

- Die Bauarbeiten am Jugendklub Der Alte, Wiltbergstraße 27, werden fortgesetzt. Wie das Bezirksamt Pankow mitteilt, stehen dafür 800.000 Euro bereit. Die Bautätigkeit am Klub war Ende 2011 eingestellt worden, weil es Probleme mit der Bausubstanz und den Firmen gab. Einer neuen Planung zufolge sollen alle ausstehenden Arbeiten bis Ende 2012 erledigt werden. Derzeit wird die Häuserfront gedämmt. Das Gebäude bekommt einen Aufzug. Ein neuer zentraler Aufgang ist vorgesehen.

Grünflächenamt fällt abgestorbene Bäume

- In dieser Woche lässt das Grünflächenamt acht Bäume fällen, sechs davon aus Gründen der Verkehrssicherheit. Eine 20 Meter hohe Linde an der Bölschestraße und drei Ahornbäume an der Mahlsdorfer Straße sind fast abgestorben. Sie könnten nicht mehr erhalten werden, teilte das Amt mit. Zwei Ahornbäume am Müggelseedamm zeigen starke Schäden. An der Hirtestraße werden zwei Robinien wegen eines Bauvorhabens gefällt.

Bezirksbürgermeister begrüßt "Curry 36" am Zoo

- Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) will am heutigen Mittwoch um 11 Uhr zur Eröffnung von "Curry 36" am Hardenbergplatz 13 den Unternehmer Lutz-Michael Stenschke willkommen heißen und eine "Start-Currywurst" genießen. Das Unternehmen, seit über 30 Jahren am Mehringdamm aktiv, ist eine Berliner Institution und eröffnet jetzt seine erste Filiale.

Wasserschäden: Teile des Kolumbariums gesperrt

- Teile des Kolumbariums auf dem Friedhof an der Berliner Straße sind aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben zu Wasserschäden im Dach des Gebäudes geführt. Wegen der Teilsperrung können Angehörige die Wandgrabstellen momentan nicht besuchen. Auch Beisetzungen werden dort vorübergehend nicht vorgenommen.

Feuerwehr-Akademie in Reinickendorf willkommen

- Baustadtrat Martin Lambert (CDU) begrüßt das positive Votum von Innensenator Frank Henkel (CDU) und Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) zum Umzug der Berliner Feuerwehr-Akademie auf das Gelände des Flughafens Tegel. So erhalte die noch in Schulzendorf untergebrachte Schule endlich adäquate Übungs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Sie passe auch uneingeschränkt in das Profil des künftigen Technologie- und Wissenschaftsstandortes Tegel.

Elektronisches System für Schaefer-Bibliothek

- Die Philipp-Schaefer-Bibliothek in der Brunnenstraße 181 bleibt am 16. und 17. Juli und am 6. August geschlossen. An diesen Tagen werden Ausleihe und Rückgabe auf das neue elektronische System umgestellt. Es erlaubt Nutzern, Bücher und andere Medien selbst zu verbuchen. Am 7. August startet die Bibliothek mit der neuen Technik. Während der Schließtage ist die kostenfreie Rückgabe der Medien in allen öffentlichen Bibliotheken des Bezirks möglich.

Fassade an Frankfurter Allee wird künstlerisch gestaltet

- Die Fassade des Wohnhauses Frankfurter Allee 178-192 wird bis August künstlerisch gestaltet. Das Wohnungsunternehmen Howoge hatte dafür einen Wettbewerb ausgeschrieben, den der Berliner Christian Awe gewann. Sein Konzept "Lebens(t)räume" besticht laut Howoge-Jury durch leuchtende Farben. Kinder und Jugendliche aus dem Kiez waren eingebunden. Es sollen die größten abstrakt expressiven Bilder Berlins entstehen, sagt der Künstler. Die Kunstwerke würden Lichtenberg zu einem Open-Air-Museum für Kunstinteressierte, Architekten und Touristen machen. Die 510 Quadratmeter große Fassade soll sich in Blautönen wie Himmel und Universum präsentieren. Die Howoge will weitere Fassaden kunstvoll schmücken.

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, bitte eine E-Mail an: bezirke@morgenpost.de