Kriminalität

Häftling randaliert im Krankenhaus und legt Feuer

Ein Insasse des Krankenhauses im Maßregelvollzug in Buch hat am Dienstagnachmittag in einem Aufenthaltsraum randaliert und Feuer gelegt.

Nach Polizeiangaben habe der 41-Jährige zunächst versucht, mit einem Stuhlbein das Sicherheitsglas eines Tagungsraums, in dem sich zwei Pfleger aufhielten, zu zertrümmern, und die beiden Mitarbeiter bedroht. Anschließend legte der Häftling in dem Aufenthaltsraum Feuer und zündete Einrichtungsgegenstände mit einem Feuerzeug an. Noch bevor die Polizei eintraf, konnte ein Pfleger den Mann überreden, sich zu ergeben. Der Brand konnte gelöscht werden, verletzt wurde niemand.

Der 41-Jährige sitzt seit 17 Jahren in verschiedenen psychiatrischen Einrichtungen ein. Im Krankenhaus Buch, in dem Alkohol- und Drogenkranke untergebracht sind, befindet er sich seit einem Jahr. Er gilt als gewaltbereit und aggressiv.