Info

Zwei Projekte für ein Flugfeld

Schließung Als der Flughafen Tempelhof nach langem Streit und einem erfolglosen Volksentscheid gegen die Schließung 2008 geschlossen wurde, gab es keine Pläne für die Weiternutzung.

Gartenschau 2009 präsentierte der Senat den Plan für eine Internationale Gartenschau 2017. Noch wusste niemand, wie das leere Flugfeld angenommen werden würde. Inzwischen ist schon eine GmbH zur Vorbereitung der IGA gegründet. Die IGA soll 27,5 Mio. kosten.

Landschaftspark Unabhängig von der IGA ist geplant, auf dem Feld einen Park anzulegen. Darin sollte 2017 für acht Monate die Gartenschau integriert werden. 2011 kürte eine Jury den Siegerentwurf. Kostenrahmen: 61 Mio. Euro.