Berliner helfen

Kinderschutzengel spenden Trost

Bei einem furchtbaren Busunglück in der Schweiz sind im März 22 Kinder und sechs Erwachsene ums Leben gekommen. Die Kinder, Schüler aus der belgischen Stadt Lommel, waren auf der Heimfahrt aus den Skiferien. "Unvorstellbar, wie groß das Leid und die Trauer der Angehörigen und überlebenden Mitschüler sein muss", sagt Jacqueline Boy. Die Gründerin des Vereins Kinderschutzengel, der in Berlin schwer kranken Kindern und ihren Familien beisteht, wollte den betroffenen belgischen Familien zeigen: Auch in Deutschland nehmen wir Anteil an Eurem Schicksal. Ihr Verein packte 52 Päckchen, für die Familien der verstorbenen und der überlebenden Kinder und für die sechs Familien der toten Lehrer und der Busfahrer. Päckchen mit gemalten Bildern und Briefen von Berliner Schulkindern, einem großen Plüschengel und einem silbernen Schutzengel, die in dieser Woche in Lommel übergeben wurden.