Meldungen

BerlinRadar

Steglitz-Zehlendorf: Besucher können Landgasthaus mitplanen ++ Pankow: Deutsche Wohnen übernimmt Carl-Legien-Siedlung ++ Tempelhof-Schöneberg: Richtfest für Wohnungen im Akazienkiez ++ Treptow-Köpenick: BVG erneuert Gleise auf dem Fürstenwalder Damm ++ Charlottenburg-Wilmersdorf: Kita muss Spielgeräte an lauter Straße abbauen ++ Reinickendorf: Wanderweg am Hermsdorfer See wird modernisiert ++ Marzahn-Hellersdorf: Anwohner entscheiden über Gestaltung einer Brache ++ Lichtenberg: Für Tierliebhaber startet neue Etappe der Lernakademie

Besucher können Landgasthaus mitplanen

- Der Stiftungsvorstand der Domäne Dahlem will die Öffentlichkeit bei der Planung des neuen Landgasthauses in der Remise beteiligen. Dazu gibt es einen Fragebogen, der im Internet (http://www.domaene-dahlem.de) abrufbar ist. Dort können Besucher, Mitarbeiter und Förderer ihre Wünsche und Forderungen an die neue Gastronomie vermerken. Zusätzlich wurde ein Blog auf der Internetseite eingerichtet, in dem es zum Austausch der Ideen kommen soll. Der Stiftungsvorstand plant eine ganzjährige Gastronomie auf dem Hof. Dazu soll die Remise verglast und mit 80 Plätzen ausgestattet werden. Der Bau ist umstritten. Während die Kritiker eine Kommerzialisierung befürchten, sprechen die Befürworter von einer Chance für den Hof.

Deutsche Wohnen übernimmt Carl-Legien-Siedlung

- Die Deutsche Wohnen AG kauft die Carl-Legien-Siedlung, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Die Vertragsverhandlungen könnten Ende Juli beendet sein, sagte Sprecherin Manuela Damianakis. Für die Mieter der 1149 Wohnungen ändere sich zunächst nichts. Eine Sanierung sei nicht geplant. Die Deutsche Wohnen AG kauft insgesamt 6000 Berliner Wohnungen von der BauBeCon-Gruppe, darunter mehrere denkmalgeschützte Quartiere. Die Carl-Legien-Siedlung wurde in den 1920er-Jahren von der Gehag errichtet, nach Plänen des Architekten Bruno Taut.

Richtfest für Wohnungen im Akazienkiez

- Der Rohbau für 33 Eigentumswohnungen ist fertig, am Mittwochnachmittag feierte die Bauwert Investment Group an der Vorbergstraße 4 Richtfest und hisste den Richtkranz. Architekt des Wohnensembles im Akazienkiez ist Arno Bonanni. Auf dem 1500 Quadratmeter großen Areal entsteht unter dem Vorder- und Gartenhaus auch eine Tiefgarage mit 30 Plätzen.

BVG erneuert Gleise auf dem Fürstenwalder Damm

- Die Straßenbahn-Gleise auf dem Fürstenwalder Damm, zwischen Bellevuestraße und Hirschgartendreieck, werden vom 18. Juni bis 26. August erneuert. Die BVG richtet in dieser Zeit einen Schieneersatzverkehr für die Linien 60 und 61 ein. Geplant ist auch, die beiden Haltestellen Hirschgarten und Bellevuestraße zu modernisieren. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick lässt Bauarbeiten am Fürstenwalder Damm durchführen. Autos können auf einer Spur pro Richtung an der Baustelle vorbeifahren.

Kita muss Spielgeräte an lauter Straße abbauen

- Die Außen-Spielfläche der Kita Cheburashka an der Gervinus-, Ecke Lewishamstraße darf nicht genutzt werden, da sie direkt an der Straße liegt. Die Kita, die sich in einem Altenheim befindet, nutzt deshalb den öffentlichen Spielplatz auf der anderen Seite des Hauses und hat so die Betriebserlaubnis mit Ausnahmegenehmigung erhalten. Für die Krippenkinder wird eine Spielfläche am Durchgang hergerichtet. Die Spielgeräte an der Lewishamstraße werden in eine neue Kita umgesetzt. "Ich denke, dass wir auf diese Weise eine gute Lösung gefunden haben. So konnten die für den Bezirk und die Eltern nötigen Kitaplätze erhalten bleiben und die Gesundheit der Kinder geschützt werden", sagt Jugendstadträtin Elfi Jantzen (Grüne).

Wanderweg am Hermsdorfer See wird modernisiert

- Der Wanderweg im Tegeler Fließ wird saniert. Die Arbeiten beginnen am Freitag und sollen bis zum 3. August dauern, teilt das Bezirksamt mit. Sie erfolgen in zwei Abschnitten zwischen Wolfacher Pfad und Büchenbronner Steig am südlichen Ufer des Hermsdorfer Sees sowie zwischen Solquell- und Marthastraße am nördlichen Ufer. Die Sanierung ist notwendig, weil beide Bereiche nach Niederschlägen und bei hohem Pegelstand des Fließes häufig unter Wasser standen. Geplant ist eine Anhebung des Gehweges mit einem seitlichen Gefälle zur Uferseite hin.

Anwohner entscheiden über Gestaltung einer Brache

- Generationengarten, Boulebahn, Wasserpark, Freiluftkino oder Hundespielplatz - so könnte die Brache an der Tangermünder Straße 127/129 künftig genutzt werden. Ideen der Anwohner stehen am Donnerstag ab 17 Uhr im Jugendzentrum "Eastend" zur Diskussion. Die Fläche kann ab August für Erholung, Sport, Spiel und Freizeitgärtnerei gestaltet werden.

Für Tierliebhaber startet neue Etappe der Lernakademie

- Das neue Semester der "Akademie für die Hauptstadtzoos" wird am Sonntag, 17. Juni, bei einer Führung des Fördervereins im Tierpark vorgestellt. Treff ist um 10.30 Uhr am Eingang Bärenschaufenster. Das Bildungsangebot startet am 22. September. Infos und Anmeldungen im Internet unter http://www.akademie-hauptstadtzoos.de.