Ich engagiere mich...

"... für ein Waisenhaus in Ghana"

Jennifer Kamm (21) studiert Gamedesign an der Hochschule für Technik und Wirtschaft und wohnt in Reinickendorf.

Jennifer Kamm hat nach ihrem Abitur ein halbes Jahr einen Freiwilligendienst in Ghana geleistet. Seitdem engagiert sie sich für ein Waisenhaus im Norden des Landes. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland hat sie ein gut funktionierendes Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen und für alle 22 im Waisenhaus lebenden Kinder Paten gefunden, die sie jeden Monat finanziell unterstützen. Außerdem sammelt und verwaltet sie Spenden, organisiert den Aufbau eines Gebäudekomplexes, kümmert sich um Volontäre, die in dem Projekt arbeiten wollen und begleitet dieses vor, während und nach ihrem Aufenthalt in Ghana. Sie steht im ständigen E-Mail-Kontakt mit dem Leiter der Einrichtung und hilft ihm bei der Lösung von Problemen. Während ihres Aufenthalts in Ghana wurde sie von der Dorfgemeinschaft zur "kibsimba" (Königin Mutter des Waisenhauses) gekürt.

Ehrenamt Sind Sie ehrenamtlich aktiv oder kennen jemanden, der es ist, dann mailen Sie uns: ehrenamt@morgenpost.de