Gewalt

Schlägerei endet für zwei junge Männer blutig

Bei einem Streit mit einer fünfköpfigen Gruppe sind zwei junge Männer niedergeschlagen und mit einem Messer gestochen worden.

Zunächst sei ein 18-Jähriger gegen 3.20 Uhr in der Gneisenaustraße "ohne erkennbaren Grund von der Gruppe angemacht worden", so ein Polizeisprecher am Sonnabend. Er habe dann noch einen 19 Jahre alten Freund zu Hilfe gerufen, von dem er sich kurz zuvor verabschiedet hatte. Dann sei es zur Schlägerei gekommen. Den Angaben zufolge konnten sich die beiden Freunde wenig später in einen Hausflur flüchten und die Polizei rufen. Erst da hätten sie bemerkt, dass sie beide Schnittverletzungen am Oberkörper hatten. Der 18-Jährige wurde ambulant behandelt, sein Begleiter musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.