Ich engagiere mich für...

"... den Wasserrettungsdienst im Arbeiter-Samariter-Bund"

Georg Wuttig (80) ist Rentner und wohnt in Mitte .

Beim Wasserrettungsdienst im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) gibt es niemanden, der Georg Wuttig nicht kennt. Seit 1958 ist der gelernte Tischler als Bootsführer auf Berlins Gewässern unterwegs - und das noch mit seinen 80 Jahren! 48 Stunden in der Woche ist er ehrenamtlich im Einsatz - länger als mancher Berufstätige. Fragt man ihn nach seiner Energie und Motivation für diese Tätigkeit, sagt Wuttig: "Das ist einfach mein Helfer-Syndrom." Georg Wuttig ist einer von 1500 Freiwilligen, die sich um die Sicherheit von Wassersportlern und Badenden auf und in Berlins Gewässern kümmern. Die ASB-Helfer sind in 17 Außenstationen und zwei Leitstellen im Einsatz.

Ehrenamt Sind Sie ehrenamtlich aktiv oder kennen jemanden, der es ist, dann mailen Sie uns: ehrenamt@morgenpost.de

( HH )