Gegendarstellung

Sie schreiben unter www.morgenpost.de am 07.05.12 unter der Überschrift „Zu wenig Erzieherinnen, mangelhafte Betreuung“:

„Nachdem die E-Mail der Elternvertreter der Klax-Kita Scherenbergstraße“ … „bei der Kitaaufsicht der Senatsverwaltung eintraf, stand ein Team von zehn Inspekteuren gleich am nächsten Tag unangemeldet vor der Tür.““

Hierzu stellen wir fest:

Es standen nicht zehn Inspekteure vor der Tür, sondern eine Mitarbeiterin der Kitaaufsicht.

Weiter zitieren Sie eine Mutter wie folgt:

„Der Träger hat bereits massiv mit Klagen und sofortiger Kündigung des Betreuungsplatzes gedroht“.

Hierzu stellen wir fest:

Weder haben wir mit Klagen, noch mit sofortige Kündigung eines Betreuungsplatzes gedroht.

Weiter schreiben Sie:

„Bis zu 50 Kinder sollen in der Kita Zauberstein teilweise mit nur einer Erzieherin allein gewesen sein.“

Hierzu stellen wir fest:

Es trifft nicht zu, dass bis zu 50 Kinder in der Kita Zauberstein teilweise mit nur einer Erzieherin allein gewesen sind.

Berlin, den 9. Mai 2012

KLAX gGmbH

vertr. d. d. Geschäftführung

Nach dem Presserecht sind wir zur Veröffentlichung der Gegendarstellung unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt verpflichtet. Die Red.