Info

Große Koalition seit Dezember

Rot-Schwarz Berlin wird seit gut drei Monaten von einer Koalition aus SPD und CDU regiert. Ein Bündnis von SPD und Grünen war zuvor an Differenzen über den Weiterbau der Stadtautobahn A 100 gescheitert.

Senatschef Klaus Wowereit (SPD) wurde am 24. November von SPD und CDU im Abgeordnetenhaus wieder zum Regierenden Bürgermeister gewählt.

Viertes Mal Für Wowereit war es das vierte Mal, dass er zum Senatschef gewählt wurde. Erst stand er seit 2001 an der Spitze eines rot-grünen Übergangssenats, dann wurde er zweimal von SPD und Linkspartei zum Regierenden Bürgermeister gewählt

Senat Am 1. Dezember vergangenen Jahres wurden die neuen Senatsmitglieder im Landesparlament vereidigt. Sie werden nur ernannt, nicht gewählt. Die Berliner SPD stellt jetzt vier Senatoren plus den Regierenden Bürgermeister, die CDU besetzt vier Senatsposten.

Erfahrung Im vorherigen Kabinett waren zuvor nur Wowereit und sein parteiloser Finanzsenator Ulrich Nußbaum.

Neue Gesichter Daneben hat die SPD Michael Müller (Stadtentwicklung), Sandra Scheeres (Bildung) sowie Dilek Kolat (Arbeit und Integration) entsandt. Für die CDU regieren Frank Henkel (Inneres), Mario Czaja (Soziales), Sybille von Obernitz (parteilos, Wirtschaft) und nach dem Rücktritt Michael Brauns Thomas Heilmann (Justiz).