BerlinNews

Kontrolliert: Polizei stellt 38 angetrunkene Autofahrer

Kontrolliert

Polizei stellt 38 angetrunkene Autofahrer

Die Polizei hat am Karnevalswochenende bislang 7034 Fahrzeuge kontrolliert. 38 Fahrer standen unter Alkoholeinfluss von mehr als 1,1 Promille. Spitzenreiter war ein Fahrer, der mit 2,29 Promille im Blut unterwegs war. Alle Alkoholsünder durften zu Fuß ihren Weg fortsetzen. 51 Kraftfahrer besaßen keinen gültigen Führerschein; 87 weitere standen unter dem Einfluss von Drogen. 13 Autos waren nicht versichert.

Volltrunken

16-jähriges Mädchen mit 2,17 Promille unterwegs

Eine 16-Jährige mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut ist von der Polizei in Gesundbrunnen aufgegriffen worden. Das Mädchen und seine beiden 14 Jahre alten Begleiterinnen hatten am Freitagabend eigenen Angaben zufolge zwei Flaschen Wodka getrunken. Sie gaben an, Passanten am Potsdamer Platz gebeten zu haben, den Alkohol zu kaufen. Tests ergaben bei der 16-Jährigen einen Wert von 2,17 Promille, bei den 14-Jährigen 0,6 beziehungsweise 0,92 Promille.

Eingebrochen

Wasserschutzpolizei rettet Eissegler vom Müggelsee

Mit einer starken Unterkühlung musste am Sonnabend ein Eissegler in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war mit seinem Gefährt auf dem noch mit Eis bedeckten Müggelsee unterwegs, als er gegen 13.40 Uhr nahe dem Fußgängertunnel in das Eis einbrach. Er konnte sich selbstständig auf die Eisfläche retten. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus Köpenick.