BerlinNews

Protest: Linke Szene demonstriert für Schokoladen

Protest

Linke Szene demonstriert für Schokoladen

Trotz der vereinbarten Friedenspflicht haben rund 200 Anhänger der linken Szene am Sonnabend in Potsdam für den Erhalt des alternativen Wohn- und Kulturprojekts "Schokoladen" in Berlin-Mitte demonstriert. Sie zogen vom S-Bahnhof Babelsberg in Richtung des Wohnhauses des Besitzers des Hauses. Zu der Aktion hatte das Bündnis "Schokoladen verteidigen" aufgerufen. Laut Polizei verlief der Protest friedlich.

Feuer

Vier Verletzte bei Brandeines Wohnhauses

Bei einem Brand in Berlin-Wilhelmstadt sind am Sonnabend vier Menschen verletzt worden. Wie die Feuerwehr meldete, brannte das Erdgeschoss eines dreistöckigen Mietshauses. Alle Opfer hätten Rauchvergiftungen erlitten, ein Mensch sei schwer verletzt worden. Inzwischen habe die Feuerwehr die Lage unter Kontrolle. Zur Brandursache machte sie zunächst keine Angaben.

Unfall

Passant beim Überqueren der Straße von Auto erfasst

Ein Fußgänger ist in Schmargendorf von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Der 67-Jährige wollte am Freitagabend die Berkaer Straße überqueren und musste auf dem Mittelstreifen warten, um Autos passieren zu lassen. Ein Autofahrer bemerkte dies offenbar zu spät und erfasste den Mann mit dem Außenspiegel. Der Fußgänger wurde zu Boden geschleudert und erlitt Kopfverletzungen.