BerlinRadar

Steglitz-Zehlendorf: Masterplan für ehemaliges Militärgelände beschlossen

Steglitz-Zehlendorf

Masterplan für ehemaliges Militärgelände beschlossen

Die Ideen-Workshops für das 96 Hektar große ehemalige Militärgelände "Park Range" südlich der Osdorfer Straße sollen wieder aufgenommen werden. Senat, Bezirk und Eigentümer Vivica Reale Estate wollen sich im März an einen Tisch setzen, sagte Stadtrat Norbert Schmidt (CDU). Ein Masterplan solle bis Februar 2013 stehen. Es seien Wohnhäuser und ein Park geplant. kla

Marzahn-Hellersdorf

Ausstellung dokumentiert mehr als 350 Jahre Schulgeschichte

Die neue Ausstellung des Bezirksmuseum im Dorfkern Alt-Marzahn reflektiert über 350 Jahre Schulgeschichte. Anlass sind die 100. Jahrestage der Schulen in Kaulsdorf und Biesdorf. In einer Schreib- und Lesestube können sich die Besucher an alten Buchstaben und Texten versuchen. Geöffnet: Di.-Do. 10-17 Uhr; So. 11-17 Uhr. rg

Charlottenburg-Wilmersdorf

Zehn Bäume müssen im Park am Lietzensee gefällt werden

Im Lietzensee-Park werden derzeit zehn Bäume gefällt. Darunter sei eine "wunderbare Weide", wie Morgenpost-Leser Veit Laue kritisierte. Die Weide wachse schräg über das Seeufer. Seiner Ansicht nach könnte der Baum noch zehn bis 20 Jahre stehen. Doch laut Baustadtrat Marc Schulte (SPD) ist dem nicht so: "Das Grünflächenamt hat alle Bäume kontrolliert, kranke und umsturzgefährdete müssen gefällt werden." Es gebe Ersatzpflanzungen. bsm

Tempelhof-Schöneberg

Teltowpromenade wird als Fuß- und Radweg freigegeben

Die Teltowpromenade auf der Südseite des Teltowkanals zwischen Rathausstraße und Mariendorfer Damm wird in den nächsten Wochen wieder freigegeben, sagte Stadtrat Daniel Krüger (CDU) im Verkehrsausschuss. Sie wurde als Fuß- und Radweg neu angelegt. bsm

Neukölln

Festival "48 Stunden Neukölln" wird zum 14. Mal gefeiert

Das Kunst- und Kulturfestival "48 Stunden Neukölln" wird in diesem Jahr zum 14. Mal ausgerichtet. Es soll vom 15. bis 17. Juni zeitgleich mit dem 275. Jubiläum der Zuwanderung böhmischer Glaubensflüchtlinge nach Rixdorf veranstaltet werden. Berliner Künstler können sich bis zum 29. Februar unter www.48-stunden-neukoelln.de anmelden. Die Neuköllner sind aufgerufen, Wohnungen, Remisen. Gärten, Innenhöfe oder leere Läden für Projekte des Festivals zur Verfügung zu stellen. rg

Pankow

Fünf Prozent der Autofahrer nutzen neues Handyparksystem

Rund fünf Prozent der Autofahrer, die ihr Fahrzeug in den drei Parkzonen abstellen, nutzen das neue Handyparksystem, mit dem man die Gebühr per SMS zahlen kann. Das teilte Stadtrat Torsten Kühne (CDU) mit. Das System ist seit Dezember in Betrieb. Anders als früher brauchen sich die Nutzer nicht registrieren zu lassen. Jeder Kunde der großen Mobilfunkanbieter kann das neue sms&park-Angebot nutzen. Das vorherige System hatte nur ein Prozent der Parkenden in Anspruch genommen. saf

Friedrichshain-Kreuzberg

"Call-a-bike"-System wird vom Bezirk erprobt

Kreuzberg - Der Bezirk wird 2012 das "Call-a-bike"-System der Deutschen Bahn als Modellprojekt erproben. Das hat die Bezirksverordneten-Versammlung beschlossen. Auf die Gebühren, die das Bezirksamt für die Sondernutzung des Straßenlands erheben könnte, soll verzichtet werden. Sie würden rund 35 000 Euro betragen. saf

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, bitte eine E-Mail an bezirke@morgenpost.de