Kommentar

Masterplan Schlagloch

Es braucht noch nicht einmal den Wechsel von Dauerfrost und Tauwetter, damit die Schlaglöcher in diesem Winter viele Straßen zu wahren Buckelpisten werden lassen.

Dabei sind noch nicht einmal alle Straßenschäden aus den Vorjahren beseitigt, andere wurden nur provisorisch behoben. Die Straßenflicker kommen mit dem Ausbessern schon jetzt nicht mehr hinterher. Hier rächt sich ein jahrelanges Versäumnis. Wegen der dramatisch schlechten Berliner Haushaltslage ist viel zu lange an Investitionen gespart worden. Statt kontinuierlich Straßenpflege zu betreiben, wurde aus Gründen des Sparzwangs darauf verzichtet. Jetzt hilft es nichts, diesem Versäumnis hinterherzutrauern. Also ein Blick nach vorn: Das vom alten rot-roten Senat angekündigte umfassende Verkehrskonzept muss sich nicht nur mit der Verkehrsentwicklung, sondern auch damit befassen, wie die Straßen wieder in einen vernünftigen Zustand versetzt werden sollen.