Gegendarstellung

zu "Berliner CDU: Braun muss um seinen Kreisvorsitz fürchten" in der Berliner Morgenpost vom 6. Januar 2012.

Sie schreiben: "In einer Broschüre einer Tochterfirma von Grüezi präsentierte sich die Kanzlei Lehmann-Brauns/Braun als Partner." Dazu stelle ich fest: es gibt keine Broschüre, in der mein Name genannt wird.

Berlin, den 6.1.2012

Rechtsanwalt Johannes Eisenberg für Michael Braun, Notar

Herr Michael Braun hat Recht. d.Red.