BerlinNews

S-Bahn: Rund 32 000 Unterschriften für Volksbegehren übergeben

S-Bahn

Rund 32 000 Unterschriften für Volksbegehren übergeben

Die erste Hürde ist genommen: Die Initiatoren des S-Bahn-Volksbegehrens haben die in den vergangenen sechs Monaten gesammelten Unterschriften an die Senatsverwaltung für Inneres übergeben. 31 870 Berliner haben die Initiative unterstützt - notwendig sind in der ersten Runde nur 20 000 Unterschriften. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Rouzbeh Taheri, Sprecher des Berliner S-Bahn-Tischs, nach der Übergabe am Freitag. "Die Berliner stehen hinter dem Volksbegehren, weil sie der Politik nicht trauen." Unter dem Motto "Rettet unsere S-Bahn" wollen die Organisatoren eine mögliche Privatisierung verhindern.

Überfall

Postamt-Räuber gehen in Kreuzberg leer aus

Zwei Maskierte haben am Freitagmorgen in Kreuzberg ein Postamt überfallen. Sie mussten aber ohne Beute von dannen ziehen, teilte die Polizei mit. Als die 56-jährige Angestellte die Eingangstür der Filiale an der Ritterstraße in Kreuzberg öffnete, überraschten sie die beiden Täter und bedrohten sie mit einer Schusswaffe. Dann forderten die Räuber die Angestellte auf, den Tresorraum für sie zu öffnen. Als die beiden Männer aber dort die verschlossenen Tresore nicht öffnen konnten, randalierten sie und rissen Schranktüren, Kassetten und Behältnisse auf. Schließlich flohen die maskierten Täter ohne Beute. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.