Preise, Adressen, Öffnungszeiten

Der schnelle Weg zum passenden Baum

Verkaufsstände für Tannenbäume finden sich an vielen Straßenecken. Nordmanntannen, die beliebtesten Weihnachtsbäume, gehören zum Standardangebot, daneben gibt es fast immer auch Fichten und manchmal weitere Baumarten.

Teurer als im vergangenen Jahr wird es für Kunden, die große Tannen ab zwei Metern Höhe suchen. Nadelgewächse bis Mannshöhe dagegen sind für ähnliche Preise zu bekommen wie 2010. Bei den Anbietern auf Berlins Straßen handelt es sich oft um Händler, die bereits seit Jahren und gleich in mehreren Bezirken aktiv sind. In der Regel bieten sie zusätzlich zum Verkauf - gegen Extragebühr - Services wie Lieferung und Aufstellen des Baumes, teilweise auch Abholung und Entsorgung. Die fünf größten Anbieter sind Tannenmann, www.weihnachtsbaum-in-berlin-kaufen.de , Tel. 440 67 68; Tannentraum, www.tannentraum.de , Tel. 85 73 09 37 oder 0173 / 276 53 56; Tannen-Quelle, www.tannenquelle.de , Tel. 823 03 60, 0172-303 00 39; Tannen-Paradies, www.tannen-paradies.de , Tel. 706 97 47 und Werderaner Tannenhof, www.werderaner-tannenhof.de , Tel. 033 27-432 65.

Die Preise variieren nur leicht: So berechnet der Tannenmann bei der Nordmanntanne 17 Euro pro Meter, im Discount kostet ein Zwei-Meter-Baum 29 Euro. Fichten gibt es ab 15 Euro der Meter. Im Tannentraum kostet eine Nordmanntanne ab 18 Euro/Meter, Fichten ab 15 Euro/Meter. Tannen-Quelle verlangt ab 21 Euro für den Meter Nordmanntanne, zweite oder dritte Wahl sind für 15 Euro/Meter zu haben. Im Tannenparadies gibt es Nordmanntannen ab 20 Euro/Meter und Fichten ab 10 Euro/Meter.

Die Berliner Morgenpost hat eine Auswahl der Verkaufsstellen zusammengestellt.

Steglitz-Zehlendorf

Clayallee 282, beim Gartencenter Rothe, geöffnet Mo.-Sbd. 9-18 Uhr, So. 10-17 Uhr, am 24. Dezember: 9-14 Uhr.

Siemensstraße 19, neben Reichelt, geöffnet Mo.-Sbd. 9-18 Uhr, So. 10-17 Uhr, am 24. Dezember: 9-14 Uhr.

Thielallee Ecke Königin-Luise-Straße, geöffnet Mo.-Sbd. 9-18 Uhr, So. 10-17 Uhr, am 24. Dezember: 9-14 Uhr.

Hohenzollerndamm 152, an der Stadtautobahn, Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, So. 9-19 Uhr, 24. Dezember: 9-16 Uhr.

Hohentwielsteig Ecke Potsdamer Chaussee 101, jeweils Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sbd./So. 10-18 Uhr.

Teltow, Pflanzen Kölle, Blumensiedlung, Ruhlsdorfer Str. Ecke Asternstr. 2, Tel. 033 28-344-0, Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, So. 10-15 Uhr, 24. Dezember: 8-13 Uhr.

Spandau

Falkenseer Damm 19, So. 10-16 Uhr, Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Heiligabend 9-14 Uhr.

Gatower Str. 13 (beim Kombibad Spandau-Süd), Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sbd./So. 10-18 Uhr.

Obi Spandau, Wilhelmstraße 8, ab 8-20 Uhr.

Dallgow-Döberitz, Pflanzen Kölle, Einkaufscenter HavelPark, Döberitzer Weg 5, Tel. 033 22-29 95-0, Mo.-Do.: 9-20 Uhr, Fr./Sbd. 9-21 Uhr, So. 10-15 Uhr, 24. Dezember 8-14 Uhr.

Hofladen Falkensee, Dallgower Straße 1, Dallgow-Döberitz, täglich von 8.30-18.30Uhr.

Tempelhof-Schöneberg

Tempelhofer Weg 31, gegenüber S-Bhf. Südkreuz, Zufahrt über Tempelhofer Weg; Bäume bis 10 Meter Höhe erhältlich; Mo.-So. 9-19 Uhr, 24. Dezember: 9-18 Uhr.

Lichtenrader Damm 253, 12305 Berlin, Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, So. 10-18 Uhr, 24. Dezember: 9-15 Uhr.

Mariendorfer Damm 222, 12107 Berlin, an der Trabrennbahn, Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, So. 10-18 Uhr, 24. Dezember: 9-15 Uhr.

Pankow

Landsberger Allee, vor dem Velodrom, gegenüber dem alten Schlachthof, Mo.-So. 9-19 Uhr, am 24. Dezember: 8-16 Uhr.

Pasewalker Straße, vor dem Lidl-Markt, Mo.-Sbd. 10-19 Uhr, So. 9-16 Uhr, am 24. Dezember: 8-15 Uhr.

Reinickendorf

Quickborner Straße 66-70, So. 10-16 Uhr, Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Heiligabend 9-14 Uhr.

Charlottenburg-Wilmersdorf

Georg-Wilhelm-Str. Ecke Kurfürstendamm, am S-Bhf. Halensee, Mo.-So. 8-18 Uhr.

Adenauerplatz Ecke Kurfürstendamm, Mo.-So. 8-20 Uhr.

Bundesallee/Pariser Str., am U-Bahnhof Spichernstraße, 8-18 Uhr.

Messedamm Ecke Masurenallee, 14057 Berlin, gegenüber dem Busbahnhof, Mo.-So. 9-19 Uhr, 24. Dezember: 9-16 Uhr.

Köpenick

Dahlwitz-Hoppegarten, Pflanzen-Kölle, Bollensdorfer Weg 2-4, Tel. 033 42-212 10-0, geöffnet Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, So. 10-15 Uhr, 24. Dezember 8-13 Uhr.

Marzahn-Hellersdorf

Marzahner Promenade, nahe Einkaufscenter EastGate unter der Fußgängerbrücke, geöffnet Mo-Sbd. 10-19 Uhr, So. 9-18 Uhr, am 24. Dezember: 8-15 Uhr.

Chemnitzer Straße, vor dem Lidl-Markt, Mo.-Sbd. 10-19 Uhr, So. 9-16 Uhr, am 24. Dezember: 8-15 Uhr.

Prötzeler Ring, vor dem Lidl-Markt, Mo.-Sbd. 10-19 Uhr, So. 9-16 Uhr, am 24. Dezember: 8-15 Uhr.

Mitte

Alexanderplatz, Karl-Marx-Allee Ecke Otto-Braun-Straße, Mo.-Sbd. 9-20 Uhr, So. 9-17 Uhr, am 24. Dezember: 8-16 Uhr.

Afrikanische Ecke Transvaalstraße, Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sbd./So. 10-18 Uhr.

Lichtenberg

Am Tierpark 125, am Bärenschaufenster, Mo.-Sbd. 9-18 Uhr, So. 10-18 Uhr, 24. Dezember: 9-13 Uhr.

Friedrichshain-Kreuzberg

Gitschiner Str. 27, am Prinzenbad, geöffnet Mo.-Sbd. 9-19 Uhr, 24. Dezember: 9-17 Uhr.

Neukölln

Karl-Marx-Straße 231-235, geöffnet So. 10-16 Uhr, Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Heiligabend 9-14 Uhr.

Bio-Tannenbäume

Wer sich auch beim Christbaumkauf umweltfreundlich verhalten möchte, sollte auf ein Ökosiegel (FSC, Naturland, Bioland) achten. Solche Bäume gibt es im Berliner Umland beim Gartencenter Pflanzen-Kölle. Auch die Berliner Forsten sind vollständig Naturland-zertifiziert (nachhaltige Forstwirtschaft).

Der Weihnachtsbaumwald Mellensee bei Zossen verzichtet auf Monokultur sowie auf Pestizide und Insektizide, dort kann man Bäume selbst schlagen oder geschlagene (nicht aus Öko-Produktion) kaufen. Alternativ schont bereits der Kauf eines im Umland produzierten Baumes die Umwelt.