BerlinRadar

Mitte: Degewo-Gründerpreis an vier junge Unternehmen vergeben

| Lesedauer: 5 Minuten

Mitte

Degewo-Gründerpreis an vier junge Unternehmen vergeben

Die vier Gewinner des zweiten Degewo-Gründerpreises stehen fest. Sie wurden am Mittwoch von dem Wohnungsunternehmen gekürt. Die Existenzgründer können für ein Jahr Gewerberäume mietfrei beziehen und ihre Geschäftsideen umsetzen. So ist "Sox & Boxers" der erste Onlineshop, bei dem Herrenwäsche mit persönlichen Initialen bestellt werden kann. Die Brüder Tobias und Simon Bungers erhalten dafür einen Raum an der Osloer Straße in Wedding. An der Kuglerstraße in Prenzlauer Berg entsteht ein Laden für Künstlerbedarf aus recyceltem Material. rg

Pankow

Schulaufsicht informiert über Wechsel zur Oberstufe

Über den Wechsel zur Oberschule können sich Grundschüler und ihre Eltern am 10. und 11. Januar, jeweils ab 18 Uhr, informieren. Die Veranstaltung findet im Oberstufenzentrum der Brillat-Savarin-Schule an der Buschallee 23 statt. Die Schulaufsicht gibt einen Überblick über die Schulformen und informiert über Aufnahmeverfahren. Die Oberschulen präsentieren sich an Ständen saf

Charlottenburg-Wilmersdorf

Auf der Lietzenburger Straße werden drei Bäume gefällt

Auf der Lietzenburger Straße werden am 20. Dezember drei Bäume gefällt. Es handelt sich um einen abgestorbenen Ahorn vor dem Grundstück Nr. 22 und auf dem Mittelstreifen um zwei Robinien mit Stammfußfäule. Wie das Bezirksamt mitteilt, ist ihre Standsicherheit gefährdet. rg

Lichtenberg

Ordnungsamt weitet Kontrollen zum Jugendschutz aus

Das Ordnungsamt kümmert sich verstärkt um den präventiven Jugendschutz. So nahmen die Kontrollen in Geschäften, Gaststätten und auf öffentlichen Plätzen 2011 deutlich zu, sagte am Mittwoch Stadtrat Andreas Prüfer (Linke). Sie erhöhten sich von 778 im Jahr 2010 auf 920 in diesem Jahr. Prüfer bewertet es positiv, dass in Handel und Gastronomie 2011 nur 69 Ordnungswidrigkeiten festgestellt wurden. Größere Ansammlungen von trinkenden oder rauchenden Jugendlichen auf Plätzen habe es 2011 mit Ausnahme des Spielplatzes Sophien-/Wönnichstraße nicht mehr gegeben. rg

Neukölln

"Late Light Shopping" wieder auf Karl-Marx-Straße geplant

Die "Aktion Karl-Marx-Straße" plant 2012 wieder ein "Late Light Shopping". Dabei sollen entlang dem Einkaufsboulevard ausgewählte Fassaden im Lichterglanz erstrahlen. In diesem Jahr ist eine Platane auf dem Neuköllner Platz der Stadt Hof mit leuchtenden Einkaufstüten geschmückt. Das Projekt wurde von drei Künstlern umgesetzt. Sie waren beim "Late Light Shopping 2010" dabei. rg

Marzahn-Hellersdorf

Erweiterungsbau für Johann-Strauß-Grundschule

Die Johann-Strauß-Grundschule erhält an der Cecilienstraße 80 einen Erweiterungsbau mit neun Klassenräumen für die benachbarte Sporthalle. Knapp 3,9 Millionen Euro werden in das Gebäude mit gläserner Fassade investiert. Senat und Bezirksamt hatten einen Wettbewerb ausgeschrieben. rg

Tempelhof-Schöneberg

Bäderbetriebe wollen Stadtbad erst im Januar 2012 öffnen

Entgegen einer früheren Ankündigung der Berliner Bäderbetriebe bleibt das Stadtbad Schöneberg an der Hauptstraße weiterhin geschlossen. Es wird seit mehr als zwei Jahren saniert. "Wir wollten es vor dem Jahresende öffnen, doch nun haben wir einen weiteren Schaden bemerkt", sagte Matthias Oloew, Sprecher der Bäderbetriebe, am Mittwoch. Als das große Becken mit Wasser gefüllt wurde, habe man festgestellt, dass alte Rohre in der Bodenplatte nicht dicht sind. Der Schaden soll nun behoben werden. Seit Sommer 2009 ist das denkmalgeschützte Gebäude entkernt und neu aufgebaut worden. Die Aufbereitungsanlage für das Badewasser wurde für eine größere Besucherkapazität nachgerüstet. Am 20. Januar werde das Stadtbad wieder geöffnet, kündigte Oloew an. saf

Steglitz-Zehlendorf

Auszeichnung für die Domäne Dahlem

Die Domäne Dahlem an der Königin-Luise-Straße 49 ist mit dem Förderpreis "Ernährungskultur" der Universität Kassel ausgezeichnet worden. In der Begründung wurde das Freilandmuseum als "Leuchtturm in der Landschaft der Ernährungsbildung" bezeichnet. Der Preis ist mit 4000 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurde das Bildungsprogramm der Domäne, das dem Leitgedanken einer zusammenhängenden Ernährungskette folgend den Weg der Lebensmittel vom Acker bis auf den Teller zeigt - und auch vermittelt, dass Ernähren mehr als Essen ist. kla

Treptow-Köpenick

Bezirk will zusammen mit Erkner Wassertourismus fördern

Köpenick - Der Bezirk Treptow-Köpenick und das benachbarte Erkner wollen enger auf den Gebieten Kultur und Tourismus zusammenarbeiten. Das haben der neue Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD) und der Rathauschef von Erkner, Jochen Kirsch, bei einem Treffen vereinbart. Schwerpunkte sollen Radwandern und Wassertourismus sein, aber auch die Teilnahme des Heimatvereins Erkner am "Köpenicker Sommer". Beide Politiker wollen sich verstärkt für den Lärmschutz der Anwohner im Zusammenhang mit dem neuen Großflughafen in Schönefeld einsetzen. Neben der Stadt- und Verkehrsplanung konzentrieren sie sich auch auf weiteren Wohnungsbau. saf

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: bezirke@morgenpost.de

( rg )