Wahl

Letzte Chance: Schlagen Sie den Berliner des Jahres 2011 vor

Am heutigen Donnerstag haben Sie noch einmal die Möglichkeit, Ihren Favoriten für den Titel "Berliner des Jahres" vorzuschlagen.

Die Berliner Morgenpost und der Radiosender 104.6 RTL suchen die Persönlichkeit, die Herausragendes für unsere Stadt vollbracht hat und die Auszeichnung bekommen soll. Sie können Prominente nennen oder "stille Helden", Menschen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

Ein Name, der in den bisherigen Zuschriften immer wieder auftaucht, ist Franziska Dinter. Die Friseurmeisterin schneidet ehrenamtlich Obdachlosen die Haare. Sie selbst erlebte vor Jahren einen schweren Unfall, lag monatelang im Koma, musste wieder neu sprechen und laufen lernen. "Hut ab vor ihrer Leistung", schreibt Leserin Ildiko Bienert. "Ich glaube, dass niemand so geeignet ist, Berliner des Jahres zu werden. Ihr Schicksal ist so schlimm, dass ich sie nur bewundern kann, wie sie das alles gemeistert hat." Leserin Rita Münster-Jacobsen schreibt: "Mir imponiert die überragende Menschlichkeit von Franziska Dinter." Wenn Sie sich mit einem Vorschlag für die Wahl beteiligen, können Sie einen Preis gewinnen, zum Beispiel eine Askania-Herrenarmbanduhr mit 17 Rubinen, ein verlängertes Wochenende mit einem neuen Porsche Panamera oder ein verlängertes Wochenende im "Bayrischen Haus" in Potsdam.

So können Sie am heutigen Donnerstag noch Ihre Vorschläge für den "Berliner des Jahres 2011" schicken: Senden Sie eine E-Mail an berliner2011@morgenpost.de oder ein Fax an die Nummer 259 17 30 49. Nennen Sie den Namen der Persönlichkeit, die Sie vorschlagen wollen, und schreiben Sie bitte eine kurze Begründung. Aus allen Vorschlägen der Morgenpost-Leser und der Hörer von 104.6 RTL kürt eine Expertenjury den Sieger. In der Ausgabe der Berliner Morgenpost vom 3. Januar 2012 erfahren Sie, wer "Berliner des Jahres 2011" geworden ist, und welche Persönlichkeiten unter die Top Ten gekommen sind.

( saf )