Spandau

Gedenken an Eisbär Knut

Es ist ungemütlich an diesem Tag im Zoo. Trotzdem steht Dagmar Radzick seit Stunden am Eisbärengehege und gedenkt des im März gestorbenen Eisbären Knut.

"Knut war ein ganz besonderes Tier, das die Menschen vereint hat", sagt sie und blickt traurig in das felsige Gehege, in dem der beliebte Eisbär gelebt hat. Der Medienstar wäre an diesem Montag fünf Jahre alt geworden. Fans aus aller Welt legen seit Tagen Rosen, Bilder, Kerzen und Gestecke am Gehege nieder. "Knuti, du bleibst unvergessen" und "Zum 5. Geburtstag singen die Engel für Dich Happy Birthday", steht auf Zetteln, die mit Tesafilm an der Gehegemauer kleben. Später tragen die Geburtstagsgäste die Geschenke zum Grab des verstorbenen Knut-Pflegers Thomas Dörflein auf dem Friedhof in Spandau. Der an einer Gehirnentzündung leidende Knut starb am 19. März.