BerlinNews

Rohrbruch: Radfahrer fällt in Köpenick in ein mannstiefes Wasserloch

Rohrbruch

Radfahrer fällt in Köpenick in ein mannstiefes Wasserloch

Ein Radfahrer ist in Köpenick auf dem Gehweg in ein mannstiefes Wasserloch gestürzt. Der 33-Jährige blieb am Donnerstagmorgen unverletzt, obwohl er bis zum Kopf in dem Wasserloch steckte, wie die Polizei mitteilte. Er habe sich selbst aus der misslichen Lage befreien können. Polizei und Feuerwehr waren in die Kaulsdorfer Straße gerufen worden, weil die Straße und der Gehweg durch einen Wasserrohrbruch unterspült worden waren. Die Wasserbetriebe behoben den Schaden.

Bauarbeiten

Erneut Einschränkungen bei der S-Bahn

Die Nutzer der Berliner S-Bahn müssen sich am Wochenende erneut auf zahlreiche Einschränkungen einstellen. Wegen Bauarbeiten ist von Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 1.30 Uhr, der Zugverkehr auf der östlichen Ringbahn unterbrochen. Zwischen Schönhauser Allee und Ostkreuz fahren Busse. Betroffen sind die Linien S 41, S 42, S 8 und S 9. Ebenfalls keinen Zugverkehr gibt es zwischen Strausberg und Strausberg Nord (S 5) sowie Schönholz und Wittenau (S 1). Zwischen Wittenau und Waidmannslust besteht Pendelverkehr im Zehn-Minuten-Takt, zwischen Wannsee und Zehlendorf fährt die S 1 bis Montagfrüh nur alle 20 Minuten.