BerlinNews

40. Verkehrstoter: Radfahrer stirbt an den Folgen eines Unfalls

40. Verkehrstoter

Radfahrer stirbt an den Folgen eines Unfalls

Ein 23 Jahre alter Radfahrer ist an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben. Der junge Mann war am vergangenen Donnerstag gegen 19 Uhr in der Stralauer Straße in Mitte in Richtung Holzmarktstraße unterwegs, als er gegen einen Pkw fuhr. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort starb er am Freitag an den Folgen des Unfalls. Ein 70 Jahre alter Pkw-Fahrer hatte den ohne Licht fahrenden Radfahrer zu spät gesehen und war plötzlich mit seinem Wagen stehen geblieben. Der Radfahrer hatte keine Chance auszuweichen. Der 23-Jährige ist der 40. Verkehrstote in diesem Jahr.

Feuer

Laubenpieper erleidet schwere Verbrennungen

Ein 51 Jahre alter Kleingärtner hat bei einem Feuer in seiner Laube schwere Verbrennungen erlitten. Sein Häuschen an der Heerstraße in Spandau war am Sonnabendmorgen aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte. Der Mann versuchte, die Flammen selbst zu löschen und rief um Hilfe. Anwohner alarmierten Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr löschte den Brand der komplett in Flammen stehende Laube, der 51-Jährige wurde in eine Klinik gebracht.