Herzlichen Glückwunsch

Fünf Kollegen gratulieren

"Für das Regieren besonders begabt"

"Ich habe den Lebensweg von Eberhard Diepgen immer sehr intensiv verfolgt, weil er für die Politik ganz allgemein, vor allem für das Regieren besonders begabt ist. Dies sage ich, obwohl wir politische Rivalen und Gegner waren. Ich habe stets großen Respekt für Diepgen gehabt. Das hat sich in meinem langen Leben nicht geändert, sogar eher noch verstärkt."

Klaus Schütz (SPD) , Regierender Bürgermeister vom 19. Oktober 1967 bis 2. Mai 1977

"Ansichten lebhaft ausgetauscht"

"Sehr geehrter Herr Diepgen, als einer Ihrer Amtsvorgänger gratuliere ich Ihnen herzlich zu Ihrem 70. Geburtstag. Wir sind uns vor allem in den Jahren 1981 bis 1983 begegnet, in denen Sie als Vorsitzender Ihrer Fraktion und ich zunächst kurze Zeit als Regierender Bürgermeister und dann als Vorsitzender meiner Fraktion tätig war. Da waren wir nicht selten unterschiedlicher Meinung und haben unsere Ansichten im Abgeordnetenhaus mitunter sehr lebhaft ausgetauscht. Es ist schon deshalb keine billige Lobrede, wenn ich mich heute gerne all denen anschließe, die Ihr Engagement und Ihre Leistungen für Berlin - insbesondere während Ihrer beiden Amtszeiten als Regierender Bürgermeister - mit Respekt und Anerkennung würdigen. Danken möchte ich Ihnen aber auch ganz speziell für Ihre so intensive Mitarbeit im Vorstand der von mir mit gegründeten Vereinigung ,Gegen Vergessen - Für Demokratie'. Mit den besten Wünschen für Ihr Wohlergehen."

Hans-Jochen Vogel (SPD) , Regierender Bürgermeister vom 23. Januar bis 11. Juni 1981

"Mit Verantwortung für Berlin"

"Im Trubel unserer Epoche hat sich Eberhard Diepgen stets mit Verantwortung und Anstand für die Stadt Berlin eingesetzt. Dafür können wir alle ihm von Herzen danken und alle guten Wünsche für ihn und seine Familie mit auf seinen weiteren Weg geben."

Richard von Weizsäcker (CDU) , Regierender Bürgermeister vom 11. Juni 1981 bis zum 9. Februar 1984

"Verdienste um die Stadt"

"Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag. Ich wünsche Eberhard Diepgen eine gute Gesundheit - denn das ist immer das Wichtigste - und anregende Gespräche und politische Diskussionen. Eberhard Diepgen hat seine Verdienste als Regierender Bürgermeister vor allem um die Zusammenführung beider Teile der Stadt an der Spitze einer großen Koalition. Es wird sein Verdienst bleiben, dass die Zusammenführung ohne größere soziale Brüche geschehen ist."

Walter Momper (SPD) , Regierender Bürgermeister vom 16. März 1989 bis zum 24. Januar 1991

"Wichtige Weichen gestellt"

"Mein Amtsvorgänger Eberhard Diepgen hat in schwieriger Zeit die Verantwortung für Berlins Entwicklung getragen. In seinen Amtszeiten sind wichtige Weichen gestellt worden. Diepgen hat sich besonders um das Zusammenwachsen der Stadt in den Jahren nach der Euphorie des Mauerfalls und der Vereinigung verdient gemacht. Oft hat er mit Entschiedenheit, aber auch mit ausgleichendem, menschlichem Einfühlungsvermögen für die Interessen unserer Stadt gekämpft, ohne aber Parteiinteressen in den Vordergrund zu stellen. Dafür gebührt ihm der Dank der Bürgerinnen und Bürger. Zuletzt hat Eberhard Diepgen begonnen, sich intensiv für die künftige Entwicklung von Zoo und Tierpark einzusetzen. Das ist ein gutes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. Ich bin sicher, dass ihm jeder Appell, diese Arbeit zu unterstützen, nicht nur zum Geburtstag große Freude macht. Berlin gratuliert seinem langjährigen Stadtoberhaupt zum 70. Geburtstag. Wir alle wünschen Eberhard Diepgen Glück und Gesundheit."

Klaus Wowereit (SPD) , Regierender Bürgermeister seit dem 16. Juni 2001