BerlinRadar

Reinickendorf: Mehrere Fahrbahnflächen werden erneuert

| Lesedauer: 3 Minuten

Reinickendorf

Mehrere Fahrbahnflächen werden erneuert

Das Bezirksamt lässt bis zum 12. November auf mehreren Straßen schadhafte und überalterte Fahrbahnflächen von insgesamt 4400 Quadratmetern erneuern. Dazu gehören Teilbereiche der Berliner Straße in Hermsdorf, des Eichborndammes, der Roedernallee und der Otisstraße. 170 000 Euro werden investiert. rg

Lichtenberg

Spielplatz Paul-Junius-Straße wird umgebaut

Die Arbeiten zur Neugestaltung des Spielplatzes an der Paul-Junius-Straße 29-39 haben begonnen. Es werden beim Umbau zusätzlich neue Spiel- und Fitnessgeräte aufgestellt und ein wellenförmiger Weg angelegt. Bereiche für alle Altersgruppen sollen entstehen. Die neue Anlage kostet insgesamt 100 000 Euro. Der Bezirk setzt dafür Mittel ein, die beim Umbau des ehemaligen Konsument- und Kaufhof-Warenhauses am Fennpfuhl von den Investoren gezahlt wurden. rg

Tempelhof-Schöneberg

Bürgerämter wegen Versammlung geschlossen

Schöneberg - Die drei Bürgerämter des Bezirks (Schöneberg, Rathaus Tempelhof, Briesingstraße Lichtenrade) bleiben am Mittwoch, 16. November, wegen einer Personalversammlung der Bezirksamtsmitarbeiter geschlossen. Bereits bestellte Dokumente können an diesem Tag aber an allen drei Standorten abgeholt werden. bsm

Neukölln

Neue Werkstatt zur kulturellen Bildung von Kindern und Eltern

Ein neues Modellprojekt der kulturellen Bildung wird im Bezirk verwirklicht. Aus dem Berliner Förderprogramm "Aktionsräume Plus" wurden 990 000 Euro bewilligt. Kulturstadträtin Franziska Giffey (SPD): "Die kostenlose Werkstatt für Kinder und Eltern soll ganz Nord-Neukölln umfassen." Wesentliche Vorhaben für das neue Projekt sind ein Lesemobil der Stadtbibliothek, ein Angebot der Musikschule zur musikalischen Früherziehung, ein kreatives "Haus der Familie" als Ort der Begegnung. rg

Charlottenburg-Wilmersdorf

Gaststättenbanner hängen jetzt im Rathaus

"Rebenblut und Gerstensaft gibt dem Manne Mut u. Kraft" - diesen Spruch auf dem Banner des Wilmersdorfer Vereins der Gast- und Schankwirte können die Besucher des Rathauses an der Otto-Suhr-Allee 100 jetzt besichtigen. Auch die Charlottenburger Gastwirte sind dort vertreten. Die beiden von der Gaststätten-Innung an den Bezirk übergebenen Banner sind ein Geschenk der 2010 im Alter von 86 Jahren verstorbenen Horita Wolf. Die Berliner Gastwirtin hatte sich auch im Alter keine Ruhe gegönnt, engagierte sich in der Hotel- und Gaststätten-Innung. bsm

Friedrichshain-Kreuzberg

Piratenpartei setzt erste Änderungen durch

Kreuzberg - Die Piratenpartei in der Bezirksverordneten-Versammlung hat in der konstituierenden Sitzung für Änderungen gesorgt. Ihr Antrag, dass der Ältestenrat in Zukunft öffentlich tagen soll, wurde angenommen. Auch der Vorschlag, dass Reden in der BVV-Sitzung in Ton und Bild aufgezeichnet werden dürfen, fand Zustimmung. Die Aufzeichnung muss beim BVV-Vorsteher angekündigt werden. Auf Antrag der Grünen haben Gäste in den Ausschusssitzungen künftig Rederecht. saf

Mitte

Info-Stand zu Fragen der EU und der Finanzkrise

Der EU-Informationsstand macht am Donnerstag, 3. November, 11-18 Uhr, Station im Rathaus Tiergarten am Mathilde-Jacob-Platz 1. Interessierte können sich hier über das Leben und Arbeiten in der EU, über den Prozess der Erweiterung bis hin zu den Herausforderungen durch die Finanz- und Wirtschaftskrise informieren. kla

Wenn Sie Interessantes aus Ihrem Bezirk zu berichten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: bezirke@morgenpost.de

( rg )